Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0914 jünger > >>|  

Konrad-Zuse-Medaille an Klaus-"DBD"-Schiller verliehen

(18.10.2002) Dr. Klaus Schiller ist der diesjährige Preisträger der Konrad-Zuse-Medaille, mit der der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Baugewerbe geehrt, die sich um die Entwicklung und Anwendung der Informatik in der Bauwirtschaft in hervorragender Weise verdient gemacht haben. Die Verleihung fand im Rahmen des Konrad-Zuse-Symposiums während der Computerfachmesse "Systems" in München statt.

Besondere Verdienste hat sich Schiller mit der Entwicklung des Standardleistungsbuches auf Basis der dynamischen BauDaten (DBD) erworben. "Das 'STLB Bau DBD' ist ein modernes und komfortables interaktives Werkzeug zur Bildung auswertbarer Bauleistungstexte, ein intelligenter Textgenerator zur Zusammenstellung VOB gerechter und fachlich stimmiger Teilleistungstexte." würdigte ZDB-Vorstandsmitglied, Dieter Horchler, die Leistung Schillers.

Das zur Leistungsbeschreibung seinerzeit verwandte System StLB stammte aus den 60-iger Jahren. Anfang der 90iger Jahre wurde den Anbietern von Datenbanken zur Baukalkulation und Leistungsbeschreibung zusehends klar, dass das StLB für eine moderne rechnergestützten Kalkulationstechnologie nicht geeignet war.

Den vom GAEB 1994 ausgeschriebenen Wettbewerb gewann Klaus Schiller mit seiner Firma Dr. Schiller & Partner GmbH. Unter dem Logo "STLB Bau DBD" wird die Lösung als Nachfolger des "StLB" seit Oktober 1996 vom DIN herausgegeben, beauftragt durch den GAEB.

"Dieses System erwies sich als sehr tragfähig, weil nicht nur ein Textsystem, sondern auch ein Wissens- und Ordnungssystem für die elektronische Nutzung und Vernetzung von baufachlichen Inhalten entstand." so Horchler.

Mittlerweile hat die Dr. Schiller und Partner GmbH 76 Leistungsbereiche datentechnisch umgesetzt. Diese werden jeweils durch GAEB Arbeitskreise geprüft. Die Leistungsbereiche stehen wahlweise als Gesamtpaket oder als fachlich zusammengehörende Leistungspakete wie z.B. Tiefbau, Rohbau, Ausbau, Architektur, Freianlagen, Elektrotechnik, Heizung/Sanitär zur Verfügung. Das STLB Bau ist bei mehr als 10.000 Nutzern in Staatsbauämtern, bei Freiberuflern und Bauunternehmern im Einsatz.

Das Bundesministerium für Verkehr Bau und Wohnungswesen hat durch zwei Erlasse die Anwendung des STLB Bau DBD (heutzutage kurz "STLB Bau") zur Beschreibung von Bauleistungen im Bereich des Bundes vorgeschrieben. Die Leistungsbereiche des alten StLB in Buchform werden vom GAEB nicht mehr fortgeschrieben.

Hardwareinnovationen haben zu einer ständigen Weiterentwicklung des STLB Bau beigetragen. 2001 wurde STLB-Bau ONLINE im Internet durch die DIN-Bauportal GmbH herausgegeben. Damit kann man nunmehr, quasi rund um die Uhr und von jedem Ort, auf die Dynamische Baudatenbank zugreifen.

"Dr. Schiller wäre nicht Dr. Schiller, wenn er es dabei bewenden ließe. Ein zusätzlicher Baustein soll die Kalkulation über das Internet weiter qualifizieren. Zur Kalkulation werden bezüglich der Baustoffe herstellerbezogen Daten benötigt, auf die man im Internet Zugriff haben muss. Um dieses Problem zu lösen, bedarf es eines sinnvollen Klassifikationssystems für die einzelnen Artikel. Mit der weiteren Vernetzung von Artikelklassifikationen und deren Standardisierung werden wichtige Grundlagen für die weitere Verbreitung von e-commerce und e-business in der Bauwirtschaft gelegt." erklärte Horchler abschließend.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)