ZDB
Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

Kronenstraße 55 - 58
D - 10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20314-0
URL: zdb.de
E-Mail an ZDB Baugewerbeverband

Schlichterspruch im Bauhauptgewerbe: lange Laufzeit und viel Geld (12.5.2018)
Die Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe sind in der Nacht zum 12. Mai nach 19 Stunden zu einem Ende gekommen. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 26 Monaten. Löhne und Gehälter steigen um 5,7 bzw. 7,4%.

Kostensteigerungen von 10% durch Tarifabschluss!? (Bauletter vom 12.5.2018)
„Der Schlichterspruch ist gegen die Bedenken unserer Arbeitgeberseite ausgesprochen worden“, sagt Georg Schareck, Hauptgeschäftsführer des Baugewerbeverbandes Schleswig Holstein. Er sieht ernsthafte Probleme für die Handwerksbetriebe. Die Auftraggeber werden mit einer spürbaren Erhöhung der Baupreise rechnen müssen.

6% mehr Geld für 12 Monate versus 4,2% plus Einmalzahlung von 400 Euro für 22 Monate (Bauletter vom 7.5.2018)
Die Schlichtung im Bauhauptgewerbe wurde am 7.5. kurz vor 24 Uhr unterbrochen. Sie soll am kommenden Freitag, 11. Mai 2018 in Berlin fortgesetzt.

Baugewerbe zum Wohnungsbaugipfel mit Bauminister Seehofer (6.5.2018)
Anlässlich des ersten Treffens der Bau- und Wohnungswirtschaft mit dem neuen Bauminister Horst Seehofer erklärte der ZDB-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Felix Pakleppa.

Baugewerbe lehnt Referentenentwurf zur Änderung des Teilzeitrechts ab (18.4.2018)
ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa lehnt die vom BMAS vor­ge­schla­genen Veränderungen des Teilzeitgesetzes ab: Sie gingen an der be­trieb­li­chen Realität in Bauunternehmen vorbei und würden zu weiteren büro­kra­ti­schen Lasten führen.

Stockende Bautarifverhandlungen: Geht's nun in die Schlichtung? (17.4.2018)
Auch die dritte Runde der diesjährigen Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wurde heute (17. April) nach zweitägiger Verhandlung ergebnislos abgebrochen.

ZDB-Mitglieder melden anhaltend hohe Nachfrage nach Bauleistungen (10.4.2018)
Die Mitgliedsunternehmen des Zentralverbands des Deutschen Bau­ge­wer­bes meldeten auch für März gut gefüllte Auftragsbücher. Dazu trägt bei, dass sich nun auch im Tiefbau die gute Geschäftslage festigt.

EuRH sieht keine wesentlichen Vorteile bei ÖPP im Straßenbau (9.4.2018)
In einem aktuellen Bericht des Europäischen Rechnungshofs hatte dieser festgestellt, dass öffentlich-private Partnerschaften nicht als „wirt­schaft­lich tragfähige Option zur Verwirklichung öffentlicher Infrastrukturvorhaben angesehen werden“ können.

Bau-Tarifverhandlung ohne Ergebnis vertagt (1.3.2018)
Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe brachte kein Ergebnis. Die nächste Runde findet nun am 16. und 17. April in Leipzig statt.

Baugewerbe: „Tarifforderungen größte Gefahr für die gute Lage der Bauwirtschaft“ (4.2.2018)
Im Vorfeld der ersten Runde der Tarifverhandlung 2018, die am 7. Fe­bru­ar in Wiesbaden beginnt, reagiert Frank Dupré, ZDB-Vizepräsident und Ver­handlungsführer der Arbeitgeber, mit Unverständnis auf die Marschrichtung der IG BAU.

Baugewerbe warnt Koalitionäre vor Vergabeverordnung: „Hände weg von der VOB!“ (1.2.2018)
Die Zusammenfassung in einer Vergabeverordnung bedeutet das Ende des bewährten Vergaberechts, folgert ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa aus den jüngst bekannt gewordenen Papieren der potentiellen Koalitionäre in spe.

ZDB: „Mittelständische Bauunternehmen leiden unter Illegalität und mafiösen Strukturen“ (31.1.2018)
Nach den gestrigen Großrazzien gegen illegale Beschäftigung fordert der ZDB u.a., dass die Fi­nanz­kontrolle Schwarzarbeit endlich personell und finanziell ausreichend auszustatten sei.

HDB & ZDB: Investitionen verstetigen, bezahlbarer Wohnraum, Entsenderichtlinie, Bauministerium (18.1.2018)
Im Rahmen ihrer gemeinsamen Jahresauftakt-Pressekonferenz formu­lier­ten die Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bau­in­dus­trie, Dipl.-Ing. Peter Hübner, und des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, einige Wünsche an die neue Bun­des­regierung.

Bauindustrie und Baugewerbe sehen Baubranche auch 2018 auf stabilem Wachstumskurs (18.1.2018)
Auf Basis der vorläufigen Indikatoren und der positiven Rahmen­be­din­gen erwarten HDB und ZDB für 2018 ein Wachstum nahezu auf Vor­jah­res­niveau: „Die Umsätze im Bauhauptgewerbe dürften nominal um 4% zulegen und auf gut 117 Mrd. Euro steigen.“

Neues Bauvertragsrecht, neue Vertragsmuster für Bauverträge von ZDB sowie Haus & Grund (3.1.2018)
Anfang 2018 ist die größte Reform des Bauvertragsrechts in Kraft ge­tre­ten. ZDB und Haus & Grund haben deshalb ihre gemeinsam heraus­gegebenen Ver­tragsmuster an die neuen Regelungen angepasst.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE