Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1779 jünger > >>|  

Großraumfahrzeug Viano: So sicher wie die besten PKWs

(1.11.2005) Stets die größtmögliche Sicherheit für alle Fahrzeuginsassen - dieses Entwicklungsziel gehört zu den Grundwerten der Marke Mercedes-Benz sowohl bei PKW als auch bei Nutzfahrzeugen. Den jüngsten Beweis dafür ergaben unabhängige Crash-Tests des Großraumfahrzeugs Viano durch die Fachzeitschrift "Firmenauto" zusammen mit der Prüforganisation Dekra: Die Ergebnisse entsprechen einer Bewertung von fünf Sternen nach den Kriterien des EURO-NCAP und damit der bestmöglichen Note. Aus den Crash-Ergebnissen seien zudem klare Rückschlüsse auf den konstruktiv sehr eng verwandten Transporter Mercedes-Benz Vito möglich.

Crash-Test, Nutzfahrzeug, Transporter, Großraumfahrzeug, Nutzfahrzeuge, Firmenauto, Frontalaufprall, Seitenaufprall, Großraumfahrzeuge, EURO-NCAP, Dekra

Die drei Crash-Tests von "Firmenauto" und Dekra erfolgten exakt nach den anspruchsvollen Vorgaben des EURO-NCAP:

  • Frontalaufprall mit 64 km/h mit 40 Prozent Überdeckung gegen eine deformierbare Barriere,
  • Seitenaufprall durch eine Barriere im rechten Winkel zum Fahrzeug mit Tempo 50 km/h,
  • seitlicher Pfahlaufprall mit 29 km/h.

Der Viano war jeweils entsprechend den EURO-NCAP-Kriterien mit Dummies besetzt, bei Frontal- und Seiten-Crash zum Beispiel mit zwei Erwachsenen-Dummies vorn und zwei Kinder-Dummies im Fond. Tests nach dem Muster des EURO-NCAP sind deutlich härter als es gesetzliche Vorgaben verlangen.

Das Ergebnis entspricht fünf Sternen

Die hervorragende Gesamtwertung des Viano liegt auf dem Niveau von fünf Sternen nach EURO-NCAP und mit diesem Maximalwert auf dem Niveau der sichersten PKW. Ein solches Ergebnis ist bisher von keinem anderen Großraumfahrzeug der Klasse des Viano erreicht worden. Eine der wesentlichsten Voraussetzungen für das ausgezeichnete Abschneiden des Viano: Die Belastungswerte für die Insassen während des Aufpralls bewegen sich sämtlich im "grünen Bereich".

Getestet wurde in allen drei Fällen jeweils ein Viano mittlerer Länge, er entspricht der meistverkauften Modellvariante. Aus den Crash-Ergebnissen seien klare Rückschlüsse auf das Verhalten anderer Modellvarianten des Viano möglich sowie auf den konstruktiv sehr eng mit dem Großraumfahrzeug verwandten Transporter Mercedes-Benz Vito.

Die umfangreiche Sicherheitsausstattung des Viano

Der Viano verfügt bereits serienmäßig über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung unter anderem mit Fahrer- und Beifahrer-Airbag sowie Dreipunkt-Sicherheitsgurten und höhenverstellbaren Kopfstützen auf allen Plätzen. Die Gurte der Vordersitze sind mit pyrotechnischen Gurtstraffern sowie Gurtkraftbegrenzern ausgerüstet. Darüber hinaus sind optional Windowbags sowie Thorax-Sidebags für Fahrer und Beifahrer lieferbar, sie gehörten auch zur Ausstattung der geprüften Viano. In der Ausstattungslinie Viano Ambiente zählen Thorax-Sidebags sogar zum Serienumfang.

In Abhängigkeit vom Aufprall wird in einer ersten Stufe der Gurtstraffer aktiviert. Erst in einer zweiten Stufe löst das Airbag-Steuergerät zusätzlich den jeweiligen Airbag aus. Zur Steuerung dieser Funktion bewertet es den zeitlichen Verlauf und die Richtung der Verzögerung während der Kollision. Die Aktivierungsschwellen der Airbags sind variabel und richten sich nach dem Verlauf des Unfalls.

Gezielte Verformung baut Aufprallenergie ab

Die Karosseriestruktur von Viano und Vito verformt sich bei einem Unfall definiert, baut dadurch gezielt Aufprallenergie ab und schützt damit die Insassen bestmöglich. Sowohl in rechnerischen Simulationen als auch in praktischen Tests wurden alle Fahrzeugvarianten hinsichtlich Crash, Festigkeit, Steifigkeit sowie Biege- und Verwindungsverhalten überprüft und optimiert. In Theorie und Praxis haben die Ingenieure dabei Frontal-, Offset-, Seiten- und Heckcrash sowie Dachfalltest und Rollover nach den strengen internen Vorgaben von Mercedes-Benz durchgespielt.


Vor der passiven Sicherheit steht die Unfallvermeidung. Laut Hersteller  verfügen Viano und Vito als einzige Fahrzeuge ihrer jeweiligen Klasse serienmäßig in allen Varianten über das elektronische Stabilitätsprogramm ESP. Das Antiblockiersystem ABS einschließlich hydraulischem Bremsassistent BAS, die elektronische Bremskraftverteilung EBV und die Antriebs-Schlupfregelung ASR zählen ebenfalls zum Standard. Voraussetzung für sicheres Fahren in Viano und Vito sei außerdem das agile Fahrwerk dank Hinterradantrieb, der schraubengefederten Schräglenker-Hinterachse und einer kraftvollen Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum auf PKW-Niveau.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)