Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0349 jünger > >>|  

Stone+tec auf 2021 verschoben (und macht Platz für Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk)


  

(9.3.2020) Die NürnbergMesse hat zusammen mit dem Fachbeirat entschieden, die Stone+tec 2020 nicht vom 17. bis 20. Juni 2020 stattfinden zu lassen. Die nächste Stone+tec soll stattdessen im Mai oder Juni 2021 in Nürnberg stattfinden. Die Verschiebung wird als „präventiver Schritt mit Blick auf die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen in Europa und weltweit, hervorgerufen durch die fortschreitende Verbreitung des Coronavirus“ kommuniziert. Denn wichtige Natursteinregionen seien derzeit in besonderem Maße von diesen wirtschaftlichen Auswirkungen betroffen - man denke an Norditalien und China.

 Interessanterweise wurde heute auch der Ausweichtermin von Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk bekannt geben: Das Messe-Duo findet nun in der ursprünglichen Stone+tec-Woche in Nürnberg statt - siehe Nachbarbeitrag. Fenster- und Holzbauer sind anscheinend resistenter.

Die Stone+tec ist ein zentraler Stein-Branchentreff in Mitteleuropa und bietet ein umfassendes Angebot rund um Naturstein für die Bereiche Bau, Grabmal, Denkmal und Gestaltung. Bei der Entscheidung, die Messe zu verschieben, seien Rückmeldungen von Kunden und Branchenvertretern sowie eine intensive Analyse des veränderten Branchenkalenders eingeflossen. Die verstärkte Verbreitung von Covid-19 und die damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen erforderten eine neue Bewertung der Situation für die Fachmesse.

„Die Branchenverbände, der Fachbeirat der Stone+tec und die NürnbergMesse als Veranstalter sind sich einig: Mit der terminlichen Verschiebung ins Jahr 2021 verbindet sich die Chance, die Stone+tec in einem wirtschaftlich und gesellschaftlich deutlich stabileren Umfeld, gerade mit Blick auf die wichtigen Natursteinregionen, stattfinden zu lassen“, so Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse. „Unser Ziel, für Aussteller und Besucher gleichermaßen ein besonderes Erlebnis zu schaffen und den vielfältigen Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen zu ermöglichen, hätte sich unter den derzeit gegebenen Umständen nicht realisieren lassen. Die frühzeitige Verschiebung auf einen neuen Termin gibt Ausstellern wie Besuchern jetzt Planungssicherheit und ist die Voraussetzung für ein erfolgreiches Messeerlebnis für alle Beteiligten.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE