Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0014 jünger > >>|  

18 Löcher in einem grünen Dach

(4.1.2002) Miniaturgolfanlagen sind seit einem halben Jahrhundert beliebte Sport- und Freizeiteinrichtungen für Jung und Alt. Auf der Suche nach Innovationen entstand zwischen Düsseldorf und Wuppertal im Gewerbegebiet Haan-Ost / Bollenheide ein ungewöhnliches und in Europa bislang einzigartiges Projekt: Eine 18-bahnige Miniaturgolfanlage mit 2000 m² Gesamtfläche auf einem begrünten Hallendach - siehe Bing-Maps und/oder Google-Maps.


Eine Dachbegrünung als Ort für Freizeitaktivitäten muss sowohl begeh- und belastbar sein als auch optisch attraktiv, um den Spielern und Besuchern auf den "ersten Blick" zu gefallen. Dieses anspruchsvolle Ziel vor Augen wurde als sogenannte "Einfache Intensivbegrünung" als reizvolle Übergangsform von der Extensiv- zur Intensivbegrünung realisiert: Höhere Pflanzenvielfalt und Attraktivität im Vergleich zur Extensivbegrünung kombiniert mit weniger Pflegeaufwand, geringeren Lastannahmen und niedrigeren Erstellungskosten als bei klassischen Intensivbegrünungen charakterisieren diese Mischform.

Der Miniaturgolfplatz teilt sich auf in zweimal ca. 800 m² große extensiv und intensiv begrünte Flächen sowie in ca. 400 m² Plattenbelag als Wegeführung. Extensiv- und Intensivbegrünungen sind dabei durch fließende Übergänge in Form von Anhügelungen der Vegetationstragschicht übergangslos miteinander verbunden. Folglich musste sowohl die Dränschicht als auch die Substratschicht im Bereich der Anhügelungen in stetig zu- bzw. abnehmenden Höhen eingebaut werden. Die Höhenanpassungen der Dränschicht aus Lava 8/16 mm verlaufen zwischen 5 und 27 cm, die Höhe des Intensivsubstrates variiert analog zwischen 15 und 25 cm. Für die Dränschicht hat sich der mineralische Schüttstoff als großer Vorteil in Planung und Ausführung erwiesen. Die gewünschten und notwendigen Höhennivellierungen wären durch unflexible Dränelemente in keinster Weise möglich gewesen.

Darüber hinaus fördert die mineralische Dränschicht die Vegetationsentwicklung durch Vergrößerung des durchwurzelbaren Raumes und dient zugleich als zusätzlicher Wasser- und Nährstoffspeicher. Für jede Dachbegrünung gilt, dass die mögliche Dachlast die Höhe des Schichtaufbaus beschränkt und dadurch die mögliche Vegetationsvielfalt beeinflusst. Um in Haan die anspruchsvollen Gestaltungsziele der Planung mit den bauseits vorhandenen beschränkten Dachlasten in Einklang zu bringen, mussten die Dachbegrüner die Intensiv-Anhügelungen gezielt positionieren: Gewählt wurden Dachbereiche, die bereits durch vorhandene Hochpunkte besonders geeignet waren bzw. deren Unterkonstruktionen (Träger und Stützen) eine erhöhte Last zuließen. Die Flächenlast der Dachbegrünung variiert demzufolge zwischen ca. 100 kg/m² im Extensivbereich und ca. 300 kg/m² im höchsten Schichtaufbau der Intensivbegrünung.

Entscheidend für das Spielerlebnis der Miniaturgolffreunde ist natürlich das sichtbare Ergebnis der eingesetzten Dachbegrünungstechnik - die begrünte Dachlandschaft! Angefangen bei den für die Extensivbegrünung typischen Sedumarten über Blühstauden und Staudengräsern bis hin zu Kleingehölzen ist eine abwechlungsreiche Begrünung mit maßvoll aber gezielt eingesetzten Höhepunkten entstanden. Dazu gehören auch die leichtlastigen Lavafindlinge, die sich im Bereich der Anhügelungen als reizvolle Pflanzennieschen gruppieren. Dass Schönes und Besonderes auch im Bereich der Dachbegrünung nicht teuer sein muss, zeigen die Erstellungskosten. Der m²-Preis der Dachbegrünung betrug einschließlich Bepflanzung € 59,- und liegt damit deutlich unter den durchschnittlichen Kosten einer klassischen Intensivbegrünung.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: