Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/2096 jünger > >>|  

neuesLicht mit Lichtfaser - Ufo, Lampe oder Leuchte?

(15.12.2006) Eine Leuchte im Wasser. Nein, wir befinden uns nicht auf der untergehenden Titanic, sondern in einem neuen Jahrtausend. In einer Zeit, in der kunstvollen Leuchten auch beim Abtauchen ins Wasser das Licht nicht ausgeht. neuesLicht wurde Mitte dieses Jahres gegründet und sieht sich als Vorreiter der Gestaltung und Produktion von Leuchten und illuminierbaren Objekten basierend auf der Lichtfasertechnologie.

Lichtfaser, Leuchte, Leuchten, Lichtfasertechnologie, Kristallleuchter, Kristalllüster

Die von neuesLicht entwickelten Produkte führen keinen Strom und sind daher zum Einsatz in Schwimmbädern, Wellnessbereichen und Spas besonders geeignet. "Aber dies ist nur ein positiver, eher zufällig entstandener Vorteil", erklärt Designer Simon Brünner. "Meine Grundidee war es, den herkömmlich bekannten Kristallleuchter zu perfektionieren und ins neue Jahrtausend zu führen. Bisher waren die Kristalle lediglich um ein Leuchtmittel herum angebracht. Ich führe jetzt das Licht direkt in die Kristalle und schaffe so eine einheitliche Erscheinung."

Ausgehend von dieser Idee entstand zuerst "Scintilla" - übersetzt "der Funke" - eine stark reduzierte, faszinierende Neuinterpretation des klassischen Kristalllüsters. Kurz danach folgte "Ufo", dessen flacher Korpus im Raum zu schweben scheint und ein weiches und stimmungsvolles Licht erzeugt. Der Einsatz von Lichtleitern ermöglicht eine Reduktion auf das Wesentliche. Material kommt hierbei nur aus gestalterischem Blickwinkel zum Einsatz, so entstand eine Leuchte aus nur einem Material.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: