Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1483 jünger > >>|  

Task Area Leuchte "Heliodisc" von Zumtobel nutzt vier verschiedene Leuchtmittel

(28.8.2006) Heliodisc von Zumtobel präsentiert sich erfrischend anders: Selbstbewusst zieht die lebendige Formensprache der neuen Task Area Leuchte einen Raum schnell in ihren Bann. Ausdrucksstark und authentisch interagiert sie mit hochwertigen Architekturkonzepten, in denen Lichtgestaltung und exklusives Design eine übergeordnete Rolle spielen.

Wer im Dschungel der Minimalisten nach Abwechslung sucht, könnte von Heliodisc begeistert sein. Denn alles was bisher möglichst puristisch und reduziert war, ist nun fantasievoller Blickfang. Zumtobel durchbricht mit Heliodisc die eher gleichförmige Skyline der Arbeitsplatzbeleuchtungen. Progressives Design kombiniert mit zukunftsorientierten Technologien.

Stilvolle Harmonie

Als Auslegerleuchte erreicht Heliodisc eine maximale Länge von 194 cm. Der organisch fließende und weiß lackierte Aluminiumtragarm ist über eine markante, klar erkennbare Halterung fest mit der Decke verbunden. Darüber hinaus gibt es auch eine Stehleuchten-Version von Heliodisc. Bei einer Höhe von 215 cm neigt sich ihr gebogener Leuchtenarm 140 cm in den Raum. In beiden Ausführungen - als Deckenausleger und Stehleuchte - bleibt das unverwechselbar Design der vorgegebenen Linienführung treu.

Die formale Verbindung des flachen Leuchtenkopfes, der an einen Diskus erinnert, mit einem dynamisch geschwungenen Auslegerarm prägen das Erscheinungsbild von Heliodisc. Der Leuchtenkopf mit einem Durchmesser von knapp 54 cm besteht aus optisch hochwertigem Polymethylacrylat und ist in verschiedene Optiken gegliedert: zuerst strukturiert - MPO-Optik, dann transluzent und schließlich vollkommen transparent. So wird das lichttechnische Innenleben der Leuchte auch nach außen sichtbar.

Starkes Quartett

Ein ausgeklügelter Leuchtmittelmix macht Heliodisc zu einem Innovationsträger und verleiht ihr Multifunktionalität. Vier verschiedene Leuchtmittel - Kompaktleuchtstofflampe, T16 Ringlampe, LED und HIT-Halogen-Metalldampflampe - versprechen beste Lichtqualität. Art, Anzahl und Leistung der Leuchtmittel ist so gewählt, dass sich die Lichtatmosphäre genau abstimmen und individuellen Wünschen anpassen lässt. Sie sind in ein klassisches DALI System eingebunden und können über eine Steuerungstechnik einfach und schnell geregelt werden. Das transparente Leuchtengehäuse strahlt dabei diffuses Licht nach oben und Direktes nach unten ab.


Heliodisc entspricht dem Task Area Konzept von Zumtobel. Mit nur einer Leuchte können Einzel- und Doppelarbeitsplätze sowie zwei- bis dreiachsigen Büroräumen gemäß EN 12464 beleuchtet werden. Möglich ist dies durch die Kombination des hohen indirekten Lichtanteils mit direktem Licht. Bis zu sechs klassische Langfeldleuchten sollen durch nur eine Heliodisc ersetzt werden können.

"Mit Heliodisc haben wir die Idee eines flexiblen Lichtmoduls realisiert, das Architekten und Innenarchitekten größtmögliche planerische und kreative Freiheit lässt. Sechs Langfeldleuchten werden durch eine einzige Sonne von gleicher Lichtqualität ersetzt. Damit wird nicht nur der technische sondern auch der architektonische Spielraum größer. Die künstliche Sonnenscheibe bietet das sinnliche Erlebnis eines Lichtobjekts, das auch emotionalen Bedürfnissen gerecht wird," sagt Hadi Therani, Hamburg.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)