Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0064 jünger > >>|  

imm cologne 2007: der Aufschwung setzt sich fort

(22.1.2007) Die imm cologne war ein gelungener Start ins Möbeljahr 2007. Möbel sind beim Verbraucher wieder "in", lautet das Fazit der Messe. "Die emotionale Inszenierung der Aussteller machte geradezu Lust auf das Thema Einrichten und sorgt so für nachhaltige wirtschaftliche Impulse in der Branche", resümierte Wolfgang Kranz, Geschäftsführer der Koelnmesse. Dies bestätigte auch Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM): "Die gute Ordertätigkeit und die vielen Facheinkäufer aus allen Teilen der Erde stimmen uns optimistisch und hoffnungsfroh, dass 2007 ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr für unsere Unternehmen wird. Wohnen und Einrichten bauen ihren Stellenwert bei den Menschen weiter aus. Einen wesentlichen Beitrag dazu hat einmal mehr die imm cologne geleistet", so Klaas.

Designmöbel, Möbel, Möbelmesse, Sofas, Sessel, Polstermöbel, Tisch, Stuhl, Designermöbel, Küchenmöbel
Nicht immer muß Wohnen Bauhaus-like sein!

Dass die imm cologne ein globaler Marktplatz ist, hat die diesjährige Veranstaltung erneut unter Beweis gestellt. Sieben Tage lang zeigten 1.301 teilnehmende Unternehmen aus 57 Ländern ein umfassendes Spektrum von hochkarätigen Designmöbeln bis hin zu klassischen Wohnwelten. Mit einem Auslandsanteil von 66 Prozent bei den Ausstellern spiegelte die Veranstaltung die globalen Märkte wider. Insgesamt informierten sich rund 115.000 Besucher (inkl. Schätzung für den letzten Tag), davon 34.000 Endgebraucher an den beiden Publikumstagen, über die Trends und Neuheiten der Branche. Damit erreichte die imm cologne trotz der durch Orkan Kyrill ab Donnerstag schwierigen Verkehrsverhältnisse die Besucherzahlen des vergangenen Jahres. Leicht angestiegen ist der Besuch aus dem Inland.

Auch wenn die Prognosen für den Inlandsmarkt sehr gut sind, Wachstumsmotor der Branche ist zurzeit der Export. In diesem Spannungsfeld ist die Internationalität der imm cologne von entscheidender strategischer Bedeutung. Rund 40 Prozent der Fachbesucher der imm cologne 2007 kamen aus dem Ausland. Bei etwas rückläufigem Besuch aus der EU wurden diesmal mehr Einkäufer aus Amerika, Asien, Russland und dem Mittleren Osten verzeichnet - und damit aus Märkten, in denen das Contract Business eine immer größere Rolle spielt. Nicht zuletzt deshalb wurde die stärkere Fokussierung der Veranstaltung auf das Objektgeschäft von Ausstellern und Besuchern positiv bewertet.

Für Architektur, Design und Interiorkonzepte setzte die imm cologne mit dem erstmals durchgeführten "Architecture Code Cologne" und den ideal houses cologne neue Akzente. Mit dem sicherlich ungewöhnlichen und neuen Veranstaltungsformat stieß der "Architecture Code Cologne" vom ersten Tag an auf großes Interesse bei Designern, Architekten und Kulturschaffenden.


Unter dem Titel "Die Architektin und der Poet" zeigten die Stararchitektin Zaha Hadid und der Designpoet Naoto Fukasawa in den beiden ideal houses cologne ihre kreativen Ideen für das Wohnen in der Zukunft. An ihrem neuen Standort - im nördlichen Teil des alle Hallen verbindenden Messeboulevards - wurden die großen roten Kuben als Markenzeichen der "ideal houses" zum integralen Bestandteil der belebten Nord-Süd-Achse und sorgten für kontroverse und anregende Diskussionen unter den Besuchern und Journalisten.

Einen spannenden Gegenpol zu den Wohnkonzepten der Aussteller bildeten die kreativen Wohnideen junger Designer im Bereich von [d3] design talents. Dort präsentierten mit inspired by cologne, dem future point und "NRG" (energy) - drei exklusive Events interessierten Besuchern innovative Lösungen für die Designzukunft.

Trends und Tendenzen der imm cologne 2007

Insgesamt ist im Möbeljahr 2007 ein klares Design angesagt. Runde, organische, weiche Formen lassen Sofas und Sessel mit Kuschelfaktor entstehen - Lümmeln ist wieder erwünscht. Als neue Bezugsstoffe werden immer mehr gewebte Stoffe mit strukturähnlichen Oberflächen eingesetzt. Hochwertiges Leder konnte seinen Stellenwert ausbauen. Die Trendfarbe für die neue Polstermöbelgeneration ist Lila. In Verbindung mit dunklen Holzapplikationen entsteht ein sehr edler Charakter. Moderne Wohnwände bestechen durch Leichtigkeit und Flexibilität. Nicht fehlen darf dabei ein zeitgemäßer Flachbildschirm. Überhaupt spielt Technik eine große Rolle. Beliebt sind versteckte Flachbildschirme, die auf Knopfdruck aus einem Sideboard hochfahren. Insgesamt gibt es eine Abkehr von nur preisgünstigen Produkten zugunsten der äußeren und inneren Werte eines Möbels. Qualität steht ganz hoch im Kurs.

Qualitatives Wachstum zur imm cologne 2008

Premiumküchen werden ab 2008 jährlicher Bestandteil von pure, dem Bereich der imm cologne, in dem Design und Architektur eine besondere Rolle spielt. Mit diesem Konzept entspricht die imm cologne der Entwicklung, dass Küchen immer mehr Teil des Wohnraumes werden.

Gute Nachrichten gibt es auch aus dem Bereich Tisch und Stuhl. Auf einer Arbeitssitzung sprachen sich die Unternehmen, die zuletzt 2004 an der Sonderpräsentation SiTTable teilgenommen haben, wieder für eine umfassende Präsentation am Standort Köln aus.

Positive Signale kommen auch aus dem Bereich der Schlafzimmeranbieter, die zuletzt nicht mehr umfassend bei der imm cologne vertreten waren. Damit deuten schon jetzt alle Indikatoren auf eine starke imm cologne 2008 hin.

Die nächste imm cologne findet vom 14. bis 20. Januar 2008 statt. Zuvor trifft sich die Möbel- und Zulieferindustrie vom 9. bis 12. Mai 2007 zur interzum in Köln.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)