Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1471 jünger > >>|  

Smartes Schließsystem blueCompact für Privathäuser und kleinere Objekte jetzt im Handel

(4.9.2015) blueCompact will dem Markt für Schließsysteme neue Impulse geben. Das auf der BAU 2015 vorgestellte System lässt sich per App steuern, sollte von jeder­mann zu installieren sein und setzt auf fünf ansprechende Trendfarben. Derzeit liefert Winkhaus die neue Technik an Handelspartner aus - offenbar mit Erfolg: „Die Bestel­lungen für blueCompact übertreffen unsere Erwartungen“, freut sich Timm Scheible, Gesamtvertriebsleiter Winkhaus. Seit Juni können Händler das System ordern.


blueCompact schließt eine Lücke, die sich bisher für Privatanwender oder Nutzer klei­nerer Schließanlagen ergab. Für diese Anwendungen lohnte sich eine elektronische Schließanlage bis dato kaum. „Zu komplex waren die bestehenden Lösungen, als dass jedermann ohne Schulung damit umgehen könnte,“ beschreibt Timm Scheible.

Optimal für kleinere Anlagen


  
QR-Code für iOS-App
iOS-Version
  
QR-Code für Android-App
Android-Version
  

Schließanlagen mit bis zu 25 Zylindern und 99 Schlüsseln las­sen sich mit blueCompact organisieren. Die individuelle Konfi­guration der Schließanlage erfolgt via blueCompact Smart­phone-App, die auf iOS- und Android-Basis zum kostenlosen Download im jeweiligen App Store zur Verfügung steht (siehe auch QR-Codes rechts).

Informationen werden zwischen der App und dem blueCom­pact Masterkey per Bluetooth übertragen. Die elektronischen blue­Compact Zylinder an den Türen werden mittels Master­key programmiert und wissen dann, welcher Schlüssel zum Öffnen berechtigt ist. Dabei liegen alle relevanten Daten aus Sicherheitsgründen stets auf dem Masterkey, und sind nicht in einer Cloud oder auf dem Smartphone gespeichert. Sollte das Mobiltelefon einmal verloren gehen, ist es dem Finder da­her nicht möglich in das Gebäude zu gelangen. Denn die App ist lediglich ein Bedienelement und Anzeigeinstrument für das Schließsystem.

Temporäre Zugangsberechtigung für Nachbarn

Das Schließsystem bietet zudem auch eine Lösung, wenn ei­ne Schließberechtigung aus der Ferne erteilt werden soll. Man kann beispielsweise einen zusätzlichen aktiven Schlüssel bei einem Nachbarn deponieren, der diesen dann in Notfällen einsetzt - aber nur dann, wenn der Eigentümer dies aus der Entfernung per App gestattet. Der Nachbar erhält dann für kurze Zeit die Berechtigung, die vom Eigentümer definierten Türen zu öffnen.

Übrigens: Die App ist mit einem Tutorial versehen, das jeden Schritt von Beginn an er­klärt. Auch später kann sich der Anwender jede Funktion per Video erläutern lassen. Die App beschreibt außerdem die Handgriffe für den Austausch der Zylinder, was auch ohne Fachhandwerker möglich ist. Denn die elektronischen blueCompact Zylinder ha­ben die gleiche Form wie herkömmliche Schließzylinder.

Weitere Informationen zu blueCompact können per E-Mail an Winkhaus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)