Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0710 jünger > >>|  

Streit am Bau: Schlichter als schnelle Alternative zu Gerichten

(13.8.2002) Geraten Bauherren in Streit mit Planern oder Ausführenden, empfiehlt es sich, einen Schlichter einzuschalten. Wer vor den Kadi zieht, muss mit einem langen Rechtsweg rechnen: Durchschnittlich sechs, in Extremfällen auch zwanzig Jahre vergehen, ehe ein Urteil gefällt ist. Mit einem neutralen und kompetenten Schlichter kann der Bauherr wesentlich kostengünstiger und schneller zu seinem Recht kommen. Die Experten raten, bereits beim Abschluss des Bauvertrages eine Schlichtungsvereinbarung zu treffen. Im Konfliktfall hört der Schlichtungsausschuss die Parteien sowie Zeugen und Sachverständige. Kann der Sachverhalt einvernehmlich geklärt werden, erarbeitet das Gremium einen Schlichtungsvorschlag. Bleibt dieser unwidersprochen, ist der Streit ohne Prozess beigelegt. Die Kosten des Verfahrens liegen weit unter den Sätzen der Gerichte.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE