Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0146 jünger > >>|  

Fase, Formatfase oder Mikrofase?

(27.1.2009; BAU-Bericht) Nach der erfolgreichen Markteinführung von Country floor und der Doppeldiele mit der durchgehend beschichteten Rundkante hat HDM das Bodensortiment um weitere Formatreihen erweitert. Als alternative Kantenbearbeitung zur Rund- bzw. der Minirund-Kante wird die Fase als Formatvariante in das Elesgo floor Sortiment aufgenommen.

<!---->
Dekor Blue Azul mit Formatfliese

Die "normale" umlaufende Fase bringt jede einzelne Diele zum Vorschein und lässt die Fläche strukturiert erscheinen.

Wenn optisch ein kleineres Format bevorzugt wird und bei der Verlegung aber Zusatzarbeiten vermieden werden sollen, greift man zur "Formatfase". Das Besondere hierbei ist die Mittelfase: Neben der vierseitig umlaufenden, farblich abgesetzten Fase trennt eine Mittelfase die Diele optisch und lässt den Bodenbelag dadurch kleingliedriger wirken als er tatsächlich ausgeführt wurde.

Die dezente Variante der Fase ist die umlaufende Mikrofase. Diese ist weniger als halb so groß wie die normale Fase und hebt trotzdem jede einzelne Diele als eigenständiges Element dezent hervor.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)