Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1848 jünger > >>|  

„IFAT Entsorga“ wird wieder zu „IFAT“

IFAT Logo(21.10.2012) Nach zwei Veranstaltungen unter dem Namen „IFAT Entsorga“ kehrt die Leitmesse für Umwelttechnologien zu ihrem ursprünglichen Namen „IFAT“ zurück. Eugen Ege­tenmeir, Geschäftsführer der Messe München GmbH, erklärt: „Der Name ENTSORGA wurde 2010 in den Messenamen aufge­nommen, um der Branche den Umzug der Veranstaltung von Köln nach München zu kommunizieren. Das ist inzwischen gelernt. Wir kehren daher zur ursprünglichen und kompakten Bezeichnung IFAT zurück.“

Zusätzlich zum Namenswechsel präsentiert sich die IFAT mit dem neuen Claim „re­sources. innovations. solutions.“, der die Bandbreite und den Anspruch der Messe prägnant ausdrücken soll. Dabei werden die Bereiche Wasser/Abwasser und Abfall/Se­kundärrohstoffe übergreifend vom Begriff Ressourcen umfasst. Die Markenidentität der IFAT soll auch bildlich (ab Anfang November) durch ein neues und Key Visual trans­portiert werden.

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., Eigentümer des Namens „Entsorga“, ist weiterhin ein ideeller Träger der IFAT. Peter Kurth, Präsident des BDE: „Die Konzentration auf den Namen IFAT in Kombina­tion mit dem neuen Claim ist konsequent und wird von uns voll mitgetragen. Die im Claim genutzten Begriffe zeugen vom Wandel der Branche - weg vom reinen Müllkut­scher hin zu einem innovativen und dynamischen Wirtschaftszweig, der die Industrie verlässlich mit hochwertigen Sekundärrohstoffen versorgt.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE