Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0187 jünger > >>|  

Munk Group zieht für 2021 durchweg positive Bilanz


  

(6.2.2022) Mit Hinweis auf effiziente Lieferketten und das Engagement ihrer rund 400 Mitarbeitenden berichtet die Munk Group, dass alle wirtschaftlichen Herausforderungen des vergangenen Geschäftsjahres 2021 gemeistert und der neue Marken- und Branchenauftritt erfolgreich umgesetzt worden seien. Zur Erinnerung: Im September 2021 hatte sich die bisherige Günzburger Steigtechnik GmbH unter dem Dach der Munk Group neu aufgestellt und sich mit den Geschäftsbereichen Steigtechnik, Rettungstechnik und Service klar für die Zukunft strukturiert (siehe auch Beitrag vom 1.9.2021). Und auch für 2022 erwartet das Unternehmen Wachstum.

Ferdinand Munk (rechts), Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group, mit Schwiegersohn Alexander Werdich, der in die Geschäftsleitung berufen wurde. (Bild aus dem Beitrag „Günzburger Steigtechnik GmbH in Munk Group umfirmiert“ vom 1.9.2021; alle Fotos © Munk Group)

„Unsere Bilanz ist durchweg positiv: Wir waren stets lieferfähig, haben unsere Umsatzziele erreicht, erneut Personal aufgebaut und, was mir besonders wichtig ist: Wir mussten im Geschäftsjahr 2021 niemanden in Kurzarbeit schicken oder gar entlassen. Die Neuausrichtung mit der neuen Firmenstruktur und dem klaren Bekenntnis zu unserem Familiennamen war natürlich das Leuchtturmprojekt des Jahres. Wenn man bedenkt, dass wir im Sommer in Leipheim für zehn Millionen Euro einen neuen Standort für den Geschäftsbereich Munk Rettungstechnik in Betrieb genommen haben und aktuell auch in Günzburg ebenfalls zehn Millionen Euro in den Firmensitz investieren, dann sieht man, zu welcher Leistung ein Familienunternehmen mit seinem Team fähig ist. Genau auf diese Stärken zählen wir mehr denn je in Zukunft. Wie das sehr gute Feedback zeigt, haben wir den richtigen Weg eingeschlagen“, erklärt Ferdinand Munk, Geschäftsführer und Inhaber der Munk Group.

Den Lieferengpässen getrotzt

Die branchenübergreifende Materialknappheit hatte im Geschäftsjahr 2021 unausweichlich für eine Steigerung der Rohstoffkosten gesorgt, die sich quer durch alle Branchen zog. Vielerorts kam es außerdem zu drastischen Lieferengpässen - nicht aber bei der Munk Group: „Wir profitieren von langjährigen und partnerschaftlichen Beziehungen zu unseren Zulieferern und haben außerdem früh strategische Maßnahmen eingeleitet - wie zum Beispiel die Lagerkapazitäten erhöht. Die hohe eigene Fertigungstiefe, dank der Produktion Made in Germany, hat uns dabei ebenso geholfen wie effizient gestaltete Lieferketten. So war es möglich, dass wir unsere Lieferfähigkeit auf gewohnt hohem Niveau halten konnten. Trotz Krise waren 98% unseres Seriensortiments ab Lager verfügbar und wir konnten den Handel und unsere Kunden zuverlässig bedienen. Das gilt übrigens auch weiterhin, wir haben die Weichen frühzeitig gestellt“, verspricht Herr Munk.

Bild aus dem Beitrag „FlexxLift: Neue, mobile Kleinsthubarbeitsbühne von Günzburger Steigtechnik“ vom 3.12.2020

Mit moderner Steigtechnik durch die Pandemie

Eine besondere Rolle für den Erfolg im Geschäftjahr 2021 spielten laut Herrn Munk die jüngsten Produktneuheiten im Seriensortiment: Besonders das Ein-Personen-Gerüst FlexxTower (siehe Bericht vom 10.8.2020), die Kleinsthubarbeitsbühne FlexxLift (siehe Bericht vom 3.12.2020) und neue Stufen-Mehrzweckleiter hätten sich zu Bestsellern im Seriensortiment entwickelt.

Bild zum Beitrag „Ein-Personen-Gerüst für Arbeitshöhen bis gut 6 m neu von Günzburger Steigtechnik“ vom 10.8.2020

Die Neuheiten waren auch die Highlights bei diversen Roadshow-Vorführungen in Deutschland und Österreich. „Toll, dass wir hier mittlerweile ein erfolgreiches Konzept etabliert haben, auf das wir auch 2022 zurückgreifen können. So können wir – mit einem speziellen Hygiene- und Schutzkonzept und unter Einhaltung aller aktuellen Regeln – unseren Kunden auch in Zukunft vor Ort die Neuheiten präsentieren. Dieser persönliche Austausch ist sehr wichtig“, so Munk. Auch für 2022 können Interessenten unter steigtechnik.de/roadshow oder per E-Mail an road-show@steigtechnik.de einen Live-Termin vor Ort ausmachen, wobei auch individuelle Wünsche für den Besuch von den Steigtechnik-Profis gerne berücksichtigt werden:

Bild aus dem Beitrag „Günzburger Steigtechnik erweitert Live-Vorführungen rund um Steig- und Rettungstechnik“ vom 7.3.2021

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)