Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0881 jünger > >>|  

Baugeldzinsen sinken wieder

(10.8.2003) Nachdem die Zinssätze für Baugeld seit den Tiefständen Anfang Juni um rund 70 Renditestellen angestiegen waren, ist es im Wochenverlauf erstmals zu einer Stabilisierung und zu leichten Rückgängen gekommen. Bestimmend für diese Tendenzen bleibt die Entwicklung am amerikanischen Rentenmarkt. Dort findet derzeit das entscheidende Tauziehen zwischen Konjunkturpessimisten und -optimisten statt. In den letzten Tagen haben viele Marktteilnehmer am Rentenmarkt erkannt, dass die Zinsanstiege im Bereich der Staatsanleihen, bezogen auf die tatsächlichen Wirtschaftskennzahlen, doch zu weit gegangen waren und haben wieder länger laufende Anleihen gekauft. Vor dem Hintergrund historisch niedriger Leitzinsen, die nach Aussagen von Alan Greenspan noch länger auf diesem Niveau bleiben sollen, machen diese Käufe Sinn.

In Euroland verstärkt sich die Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur in der zweiten Jahreshälfte und damit sinkt auch die Erwartung auf weitere Zinssenkungen der EZB. Die Stärke der Konjunkturerholung in Euroland wird dabei vom privaten Konsum und von der Exportwirtschaft abhängen. Da die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt schwach bleiben, ist die Konsumneigung weiterhin zurückhaltend, so dass nach Meinung von Robert Haselsteiner (Gründer und Vorstand der INTERHYP AG) die Impulse aus dieser Ecke nur gering sein werden. Zukünftige Exporterfolge hängen sehr stark von der Entwicklung des Dollars ab. Kommt es, wie auch die EZB warnt, aufgrund des weiter wachsenden Leistungsbilanzdefizits in den USA zu einer nachhaltigen Dollarschwäche, so würde die europäische Exportwirtschaft einen klaren Dämpfer erleiden. Bei INTERHYP erwartet man deshalb für die weiteren Wochen bei den Kapitalmarktzinsen eine Seitwärtsentwicklung, wobei die Tagesschwankungen weiter groß sein können. Für den Herbst wird zudem eine weitere Zinssenkung nicht ausgeschlossen, sollten die Konjunkturzahlen hinter den derzeit ambitionierten Hoffnungen zurückbleiben.

Die beste Möglichkeit, dieses Szenario bei der Baufinanzierung zu berücksichtigen, versprechen Kombi-Darlehen. Dabei ist ein Teil des Kreditbetrages an den aktuell extrem niedrigen Geldmarktzins (EURIBOR-Satz) gebunden und der Rest mit einer Festzinsbindung versehen. Kombi-Darlehen bieten eine optimale Möglichkeit, eine niedrige monatliche Belastung mit hoher Tilgungsflexibilität zu kombinieren. Der variable Teil kann jederzeit in eine Festzinsbindung gewandelt oder auch getilgt werden. Auch die Kombination von 25-jährigen Konstantdarlehen zu 5,11% mit einer 5-jährigen Zinsbindung bietet sowohl hohe langfristige Absicherung als auch jederzeitige Tilgungsflexibilität.

Die Bestsätze für Annuitätendarlehen liegen derzeit

  • für 5 Jahre bei 3,83%,
  • für 10 Jahre bei 4,44%,
  • für 15 Jahre bei 4,91% und
  • für 20 Jahre bei 5,21%.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: