Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1725 jünger > >>|  

ONYXX.LED - das leuchtende Auge von  Gerhard Grimmeisen

(3.11.2011) ONYXX.LED, die jüngste Leuchte von Gerhard Grimmeisen, will neue Akzente setzen in Designphilosophie, Lichtführung und Bedienkonzept. Die Kombination aus LED-Technologie, selbstbewusster Formensprache und ganz spezifischen Details ließ eine eigenständige Leuchtenfamilie für anspruchsvolle Wohn- und Objektbereiche entstehen.

Kernelement der Konstruktion und Gestaltung ist ein flacher, quadratischer Aluminiumkörper mit abgerundeten Ecken, in dem Optik und LED Chip zentral angeordnet sind.

Diese Reduktion in der Formgebung lenkt alle Aufmerksamkeit auf das Wesentliche und macht den LED-Chip zum „leuch­tenden Auge“ (Bild). Der geometrische Korpus verleiht ONYXX seinen klaren Charakter und dient gleichzeitig zur passiven Kühlung der LED-Einheit.

In Lichtführung und Bedienkonzept setzt ONYXX auf Konzepte, die sich bereits in der mehrfach ausgezeichneten Leuchten­serie SLIDE bewährt haben: Auswechselbare Cover, Optiken und Optikfilter in verschiedenen Farben und Ausführungen sind dank Magneten frei kombinierbar und gehen in Design und Lichtwirkung bemerkenswerte Verbindungen ein - siehe auch Baulinks-Beitrag "Neue Seiten des Lichts: SLIDE_Living von Grimmeisen" vom 7.5.2008.

ONYXX rückt alle Vorteile der LED-Technik in den Fokus: Auswahl verschiedener Lichtfarben, kurze Reaktionszeit, lange Lebensdauer und Wartungsfreiheit sowie ökologische Unbedenklichkeit (keine Schadstoffe wie z.B. Quecksilber bei Leucht­stoffröhren).

Mit einer Leistung von 13 W und einem Gesamtlichtstrom bis 980 lm ersetzt der LED Chip eine 60W Glühbirne und leistet einen unübersehbaren Beitrag zu mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Dazu kommt: Der LED Chip kann ausgetauscht werden. Damit ist ONYXX offen für zukünftige LED Chip Generationen, für andere Farbtemperaturen und Farbwiedergabe.

Cover, Optikfilter und Optik sind individuell kombinierbar

ONYXX ist ein Verwandlungskünstler. Cover und Optikfilter sind in verschiedenen Farbvarianten erhältlich und ermöglichen dank ihrer Kombinierbarkeit ein individuelles Erscheinungsbild, das sich an neue Raumumgebungen oder Situationen anpassen lässt. Der Wechsel sollte durch die verwendete Magnetpunkttechnik einfach werden.

Die Cover bestehen aus glänzendem Acrylglas und sind in den Farben schwarz, weiß, blau, rot, grün, gelb, orange und verspiegelt erhältlich. Zwei Optiken stehen zur Verfügung, eine Planscheibe und eine Plankonvexlinse.

ONYXX startet in Serie mit BASE, MOVE und DUAL

Die ONYXX-Leuchtenfamilie startet mit drei Modellen: BASE, MOVE und DUAL. Sämtliche Modelle sind in zwei grundlegenden Ausführungen erhältlich - als An- und Aufbauvariante.

  • Die Deckenleuchte BASE bildet eine feststehende Leuchteneinheit, deren Kopf nicht beweglich ist.
  • Bei der Wand- und Deckenleuchte MOVE ist der Kopf dreh- und kippbar.
  • Die DUAL Wandleuchten dagegen haben einen steckbaren Leuchtenkopf mit Cinch-Anschluss, der ohne Anschlag um 360° frei drehbar ist (siehe Bild dazu)

Im zweiten Akt, voraussichtlich ab Frühjahr 2012, sind weitere ONYXX Modelle geplant, darunter mehrgelenkige Wand- und Deckenleuchten sowie Tischleuchten.

Weitere Informationen zu ONYXX.LED können per E-Mail an Grimmeisen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)