Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2100 jünger > >>|  

Stilvoller Multifunktions-Deckenluftdurchlass neu von Emco

(30.11.2012) Mit dem multifunktionalen Emcoair MPC bringt Emco Klima einen Deckenluftdurchlass auf den Markt, der nach Herstellerangaben mit der aktuellen VDI 6022 konform ist und sich durch eine modulare Bauweise, eine optisch ansprechende Frontplatte sowie einen flächenbündigen Deckeneinbau aus­zeichnet. Damit hat der Hersteller auf die gestiegene Nachfra­ge nach designorientierten Lüftungs- sowie Klimatechnikkom­ponenten reagiert und verspricht zudem  eine hohe Flexibilität bei der Luftlenkung. Der Deckenluftdurchlass setzt sich zusammen aus ...

  • einer perforierten Frontplatte,
  • einem Anschlusskasten sowie
  • einem von drei zur Auswahl stehenden Einsätzen, mit denen sich je nach Anfor­derungsprofil unterschiedliche Strömungsformen realisieren lassen.

Auch ein nachträglicher Wechsel der Luftlenkung sei jederzeit möglich. Mit den drei Luftlenkelementvarianten können erzeugt werden ...

  • eine quellluftartige Verdrängungsströmung,
  • eine radiale Strahlausbreitung sowie
  • eine variable Strahlrichtung.

Beim Einsatz als Quellluftdurchlass erfolgt die Zulufteinbringung mit einem impulsar­men Vertikalstrahl, der ein hohes Behaglichkeitsempfinden erwarten lässt. Ein Gleich­richtervlies soll zudem für eine optimale Strömungsführung sorgen. Die Quellluftvarian­te ist für Volumenströme von 200 bis 600 m³/h ausgelegt.

Die Erzeugung einer radialen Strahlausbreitung wird mit einem Luftlenkelement rea­lisiert, das mit einem Innendiffusor und einer Prallscheibe ausgestattet ist. Eine kon­zentrische Zulufteinbringung entlang der Decke dient einer gleichmäßigen Luftvertei­lung bei schnellem Abbau der Geschwindigkeiten und niedrigen Schallleistungspegeln. Das entsprechende Luftlenkelement ist in den Baugrößen erhältlich:

  • S für kleinere Volumenströme von 100 bis 250 m³/h,
  • M für mittlere Volumenströme von 200 bis 450 m³/h und
  • L für große Volumenströme von 300 bis 700 m³/h.

Die dritte zur Auswahl stehende Variante ermöglicht eine variable Strahlausrichtung und ist für Luftvolumenströme von 200 bis 600 m³/h konzipiert. Vier Clipelemente er­zeugen entlang der Decke mehrere Einzelstrahlen, der Luftaustritt kann dabei ein- bis vierseitig erfolgen. Damit lassen sich bestimmte Bereiche gezielt belüften und eine un­mittelbare Strahlausrichtung auf Personen oder Bauelemente vermeiden. Die Clipele­mente können zudem jederzeit direkt vor Ort individuell ausgerichtet werden.

Der Emcoair MPC entspricht nach Angaben des Unternehmens überdies den Hygiene-Anforderungen der aktuellen VDI 6022. So ermöglicht die abklappbare und mit Schnell­verschlüssen versehene Frontplatte den leichten Zugang zu sämtlichen Einzelkompo­nenten.

Die perforierte Frontplatte besteht ebenso wie der Anschlusskasten aus verzinktem Stahlblech. Beide Komponenten können auf Wunsch in sämtlichen RAL-Farbtönen sowie mit eigenen Farben lackiert werden. Der kompakte, maximal 300 mm hohe An­schlusskasten ist mit umlaufender Blendrahmenauflage ausgestattet, entspricht der Luft-Dichtheitsklasse C nach EN 1751 und ist lieferbar ...

  • in der Nenngröße 300 mit einem Frontplattenmaß von 295 x 295 mm,
  • in der Nenngröße 600 mit einem Frontplattenmaß von 595 x 595 mm sowie
  • weiteren Nenngrößen auf Anfrage.

Weitere Informationen zum Deckenluftdurchlass Emcoair MPC können per E-Mail an Emco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)