Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0419 jünger > >>|  

4 Tage Nürnberg, 3.500 weniger Fachbesucher, 58 weniger Aussteller, gute Stimmung: IFH/Intherm 2016

(10.4.2016) Die IFH/Intherm meldet für 2016 über 42.000 Fachbesucher sowie 627 Aussteller aus 20 Ländern (nach 45.500 Besuchern und 685 Ausstellern bei der Vor­veranstaltung 2014). Die größte Besuchergruppe war laut Messegesellschaft das SHK-Handwerk mit rund 27.000 Besuchern. Einkäufer aus der Industrie und dem Großhandel sowie Architekten und Planer komplettierten die Besucherstruktur. 

Einen besonderen Schwerpunkt legte die IFH/Intherm 2016 auf das Thema Gebäude­automation. So war neben der neuen Sonderschau „Smart Home“ die vernetzte Haus­technik an vielen Messeständen erlebbar. So konnte sich das SHK-Handwerk bei den Firmen über rund 200 entsprechende Produkte informieren. Ein weiterer Schwerpunkt - speziell im Sanitärbereich - waren barrierefreie Badlösungen.

Statements zur IFH/Intherm:

Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer Fachverband SHK Bayern: „Die IFH/In­therm ist der Marktführer bei den Fachbesuchern (Anmerkung der Redaktion: für 2016 meldeten die Veranstalter der SHK Essen 48.200 Fachbesucher). Die Aussteller freu­ten sich über die sehr hohe Qualität des Handwerks an ihren Ständen. Unisono berich­teten sie über eine erneut gestiegene Anzahl von Entscheidern, die für das Ordern des Materials und die Auswahl der verwendeten Marken verantwortlich sind. Mit der Erwei­terung des bisherigen Trägertrios um den Fachverband SHK Sachsen konnte die IFH/Intherm ihr Einzugsgebiet erweitern. Viele sächsische Betriebe haben nun mit der IFH/Intherm eine neue Messeheimat mit Zukunftsperspektive.“

Joachim Butz, Vorsitzender des Fachverbandes SHK Baden-Württemberg: „Die IFH/In­therm bot als erste SHK-Messe einen kompakten und umfassenden Überblick über die Smart-Home-Technologien, die es auf dem Markt gibt. Das Feedback und das Interes­se der SHK-Handwerker waren sehr positiv. Hier hat die GHM eine tolle Ausgangsbasis für 2018 geschaffen. Der Fachverband SHK Baden-Württemberg, der 2018 die Feder­führung innehat, wird gemeinsam mit den drei weiteren Trägerverbänden das Angebot rund um Smart Home ausbauen.“

Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Heizungs­industrie  (BDH): „Die Heizungsindustrie blickt auf eine sehr erfolgreiche IFH/Intherm zurück. Die Messe in Nürnberg ist wieder einmal ihrem Ruf als Topveranstaltung der Branche gerecht geworden. Denn die Hersteller zeigten Innovationen wie die Brenn­stoffzelle und die rasant fortschreitende Digitalisierung moderner Heizungstechnolo­gien. Die SHK-Handwerker erhielten einen umfassenden Überblick über die Heizungs­technologien der Zukunft. Mit diesem Wissen können sie nun ihre Kunden noch bes­ser vor Ort beraten.“

Die nächste IFH/Intherm ist für 10. bis 13. April 2018 geplant.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)