Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2264 jünger > >>|  

Baugeld 2013: Zinsen starten historisch günstig, Nachfrage nach Wohnraum bleibt hoch

(27.12.2012) Das Jahr 2012 stand im Zeichen sinkender Zin­sen für Immobilienkredite und einer steigenden Nachfrage nach Immobilien. Laut Interhyp wird sich dieser Trend zumin­dest in den ersten Monaten des kommenden Jahres fortsetzen. Interhyp-Zinsexperte Robert Haselsteiner zeigt, was auf Immobilienkäufer und Eigenheimbesitzer zukommt und wie sie klug handeln, um ihre Chancen am besten zu nutzen.

Immobilienboom: Niedrige Zinsen und Euro-Unsicherheit haben die Preise für Wohn­immobilien im vergangenen Jahr in die Höhe getrieben. Dieser Trend wird sich in 2013 fortsetzen, erwartet Interhyp-Zinsexperte Robert Haselsteiner. "Die Mietnachfrage bleibt ebenfalls hoch, da es bei steigenden Kaufpreisen für viele schwierig wird, Eigen­tum zu erwerben", so Haselsteiner. "Und in Erwartung steigender Mieten zahlen Kapi­talanleger für Objekte wieder höhere Preise." Der derzeitige Immobilienboom werde daher vorerst anhalten. Die Immobilienmärkte bleiben, vor allem in den Großstädten, umkämpft.

Vor allem Eigennutzer sollten ihr Kaufvorhaben in 2013 angehen. Denn, so Haselstei­ner: "Die selbstgenutzte Immobilie bleibt die mit Abstand beste Altersvorsorge". Ange­sichts steigender Preise sollten Käufer aber besonderen Wert auf Qualität und Lage des Objekts legen.

Niedrigzinsen beim Baugeld: Die Baugeldzinsen werden zumindest in den ersten Monaten des Jahres historisch niedrig bleiben, so die Prognose von Interhyp. Die Er­wartungshaltung, dass schon in den nächsten Monaten der Euro-Leitzins noch weiter als bisher gesenkt wird, hat die langfristigen Kapitalmarktzinsen und damit auch die Baugeldzinsen wieder auf Tiefstände fallen lassen. Doch im Jahresverlauf könnten die Zinsen wieder steigen, warnt Haselsteiner: "Wenn infolge der Belastungen Deutsch­lands aus der Eurorettung das Vertrauen in deutsche Staatsanleihen sinkt, könnten auch die Baugeldzinsen wieder anziehen." Interhyp empfiehlt vor allem Eigenheimbe­sitzern, das aktuell günstige Zinsniveau für Anschlussfinanzierung oder Modernisierung zu nutzen. Auch Käufer und Bauherren können jetzt von den tiefen Zinsen profitieren. Sie sollten die Konditionen aber möglichst langfristig sichern und von Anfang an hoch tilgen. Das mindere die Risiken eines künftigen Zinsanstiegs.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2014 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)