Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1310 jünger > >>|  

Neue luftgekühlte Kaltwassersätze von Daikin mit invertergeregeltem Schraubenverdichter

(1.8.2014) Mit der neuen Geräteserie EWAD-TZ erweitert Daikin seine Palette an luft­gekühlten Kaltwassersätzen. Der Einsatz eines neuartigen Schraubenverdichters mit Inverter-Technik ermöglicht dabei eine stufenlose Leistungsregelung. Die Geräteserie soll dadurch ESEER-Werte von bis zu 5,67 erzielen und sich zu den energieeffizientes­ten Geräten ihrer Klasse zählen können. Die Energieeinsparungen sollen Betriebskosten wie auch CO₂-Emissionen um bis zu 20 % senken - verspricht der Hersteller.


Die Daikin Kaltwassersätze wurden speziell für industrielle und gewerbliche Anwendun­gen entwickelt. Das Herzstück der neuen Geräteserie EWAD-TZ ist ein kältemittelge­kühlter, halbthermischer Monoschraubenverdichter mit integrierter Inverter-Logik und Steuerung für das variable Volumenverhältnis. Mit Energieeffizienzwerten von EER bis zu 3,1 und ESEER bis zu 5,67 eignen sich diese neuen Kaltwassersätze sowohl für Neubauten als auch für Modernisierungsprojekte.

Schraubenverdichter mit Inverterregelung

Der Schraubverdichter mit kältemittelgekühltem Inverter ermöglicht eine stufenlose Leistungsregelung, die insbesondere für hohe Drehzahlen und für einen hohen Kälte­mitteldurchfluss optimiert sei. Größere Austritts- und Ansaugöffnungen verringern au­ßerdem den Kältemittel-Druckabfall. Ein weiterer Vorteil: Der durch das Kältemittel ge­kühlte Inverter ist in den Verdichter selbst integriert und verfügt deshalb über einen kompakten Aufbau, der dem gleichen Größenumfang entspricht wie ein Verdichter oh­ne Inverter. Anders als bei herkömmlichen Kaltwassersätzen dieser Geräteklasse benö­tigt Daikin deshalb keine geschirmte Verkabelung zur Vermeidung von elektromagneti­schen Störungen und auch große Elektroschaltschränke für den Inverter seien nicht erforderlich.

Alle Ausführungen der EWAD-TZ Serie werden mit dem Kältemittel R-134a betrieben und sollen mit zwei Verdichtern eine Kühlleistung von bis zu 700 kW erzielen können, die über den Leistungen der Geräte mit Einzelverdichtern (bis zu 350 kW) liegt. Inver­ter-Schraubenverdichter erreichen ihre höchste Effizienz im Teillastbetrieb und ver­brauchen daher nur so viel Energie, wie tatsächlich benötigt wird. Dadurch arbeiten diese Verdichter vergleichsweise effizient, tragen zur Senkung der Betriebskosten bei und verkürzen die Amortisationszeit auf drei Jahre ab Betriebsstart.

Einsatz in lärmsensibler Umgebung

Die neuen Kaltwassersätze der Geräteserie EWAD-TZ ermöglichen - sowohl bei Teil­last als auch bei Volllast - einen recht leisen Betrieb. Der Schraubenverdichter und ei­ne spezielle Konstruktion der Ventilatoren lassen eine nahezu geräuschlose Bewegung auch großer Luftmengen erwarten. Durch den niedrigen Schalldruckpegel ist die Gerä­teserie besonders für den Einsatz in lärmsensibler Umgebung geeignet. Daikin bietet drei Schallpegel-Varianten an:

  • „Standard“ (Schalldruckpegel von 83 dB(A) bei 1 m Abstand),
  • „Geräuscharm“ (77 dB(A)) und
  • „Besonders geräuscharm“ (73,0 dB(A)).

Die Kaltwassersätze werden vor dem Versand vormontiert und die Steuer- und Rege­lelemente werkseitig getestet. Die Microtech-III-Regelung mit PID-Logik sowie GLT/BMS-Integration von Siemens erlaubt eine benutzerfreundliche Systemsteuerung, die sich auch in bestehende Gebäudemanagementsysteme integrieren lässt und ein zuver­lässiges Monitoring durch Monteure und Betreiber verspricht.

Weitere Informationen zur Geräteserie EWAD-TZ mit luftgekühlten Kaltwassersät­zen können per E-Mail an Daikin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)