vdp

Verband deutscher Pfandbriefbanken e.V.

Georgenstraße 21
D - 10117  Berlin
URL: pfandbrief.de

vdp-Immobilienpreisindex: Preiswachstum bei Wohnimmobilien auf Rekordkurs (16.8.2021)
Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken mar­kiert im zweiten Quartal 2021 mit 188,5 Punkten einen neuerlichen Höchst­wert. Die Immobilienpreise erhöhten sich - im Vergleich zum Vor­jah­res­quar­tal - in Summe um 8,0%.

vdp-Spotlight: Anstieg von Wohnimmobilienfinanzierungen um 10% (5.7.2021)
Das Finanzierungsvolumen für Wohnimmobilien kletterte 2020 auf 250,1 Mrd. Euro - das entspricht einem Plus von 10,1% im Vergleich zu 2019. Ganz anders lief es mit einem Minus von 17,5% bei den Finan­zie­run­gen von Gewerbeimmobilien.

Erneuter Höchstwert: vdp-Immobilienpreisindex klettert auf 175,3 Punkte (16.5.2021)
Der Immobilienpreisindex der Pfandbriefbanken erreichte im ersten Quartal 2021 einen neuen Höchststand von 175,3 Punkten. Verglichen mit dem ersten Quartal 2020, das noch weitgehend unbehelligt von der COVID-19-Pandemie war, erhöhten sich die Immobilienpreise insgesamt um 6,2%

vdp-Immobilienpreisindex: Immobilienpreise stiegen im Corona-Jahr 2020 um 6% (15.2.2021)
Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken stieg Ende 2020 auf einen neuen Höchststand. Denn die Immobilien­preise legten 2020 um 6,0% zu, wie die Auswertung der Transaktionen für den gesamtdeutschen Markt ergab.

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE