Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0758 jünger > >>|  

ActiViva-Lampe verspricht spürbaren Einfluss auf das Wohlbefinden

(11.5.2006) Die neuartigen Lampen der ActiViva-Reihe von Philips Lighting sorgen schon vor ihrer Markteinführung für Schlagzeilen. Durch einen erhöhten Anteil von blauem Licht im Lichtspektrum sollen sie in der Lage sein, die Leistungsfähigkeit und das Konzentrationsvermögen von Menschen spürbar zu erhöhen. Peter Mills, Chief Health Officer bei "vielife", einem britischen Anbieter von Gesundheitsprogrammen für Arbeitnehmer, hat in Großbritannien Tests begleitet, in denen die Eigenschaften der Lampen untersucht wurden. In einem Interview äußerte er sich ausführlich zu den Ergebnissen der Tests:


"Im Laufe der Jahre ist unser Wissen über Licht immer weiter angewachsen. Ursprünglich wurde Licht in erster Licht aufgrund seiner visuellen Qualitäten beurteilt, doch heutzutage wächst immer mehr das Bewusstsein, welch große Bedeutung das Licht auch für Stimmung, Merkfähigkeit, Konzentration und allgemeines Wohlbefinden des Menschen hat.

In weit nördlich gelegenen Ländern wie Norwegen und Alaska lässt sich zu unterschiedlichen Jahreszeiten ein deutlicher Stimmungswechsel nachweisen. Im Winter, wenn dort täglich fast 24 Stunden lang Dunkelheit herrscht, werden mehr Depressionen und psychische Erkrankungen diagnostiziert. Im Sommer, wenn es fast 24 Stunden hell ist, herrscht dagegen eine gehobenere Gemütsverfassung vor.

Diese Beobachtungen waren der Ausgangspunkt lichttechnischer Forschung mit dem Ziel, den Einfluss des Lichtes auf das Wohlbefinden und die Leistung von Menschen zu ergründen. Einen erheblichen Fortschritt bildete dabei die Entdeckung bestimmter Rezeptoren in der Netzhaut, die nicht für die visuelle Wahrnehmung verantwortlich sind, sondern Reize an die biologische Uhr des Menschen weiterleiten. Diese Entdeckung verbesserte unser Verständnis dafür, wie das Licht unser Wohlbefinden, die Ausführung von Aufgaben, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit usw. unmittelbar beeinflusst.

Zwar befindet sich diese Forschung noch in einem frühen Stadium, aber vieles weist darauf hin, dass die Beleuchtung nicht nur für die Arbeitsleistung, sondern auch für das Wohlbefinden eine wichtige Rolle spielt. Die Forschungsarbeit, die wir gemeinsam mit Philips ausgeführt haben, war sehr interessant. Die Studie war zwar nicht groß genug angelegt, um endgültige Schlussfolgerungen ziehen zu können, aber es gibt zweifellos Anhaltspunkte dafür, dass die von Philips entwickelte neue Beleuchtungstechnologie ActiViva einen spürbaren Einfluss auf das Wohlbefinden von Menschen in ihrer Büroumgebung hat.

In dem Callcenter, in dem die Untersuchung durchgeführt wurde, stellten die einzelnen Mitarbeiter fest, dass sich ihre Merkfähigkeit und Konzentration verbesserte, sie fühlten sich wacher und konnten ihre Aufgaben besser ausführen. Ein wichtiger Aspekt dieser Untersuchung bestand darin, dass neben der aktiven Interventionsgruppe auch eine Kontrollgruppe beobachtet wurde. Es waren deutliche Unterschiede feststellbar zwischen der Interventionsgruppe, die in einer Umgebung mit der neuen Beleuchtungstechnologie gearbeitet hatte, und der Kontrollgruppe, die ohne diese Beleuchtung gearbeitet hatte. Und das legt den Schluss nahe, dass eine lichttechnisch optimierte Beleuchtung tatsächlich die tägliche Arbeitsleistung und das Wohlbefinden der Mitarbeiter beeinflusst. Die Leistung der Mitarbeiter, die in einer Umgebung mit der neuen Beleuchtungstechnologie gearbeitet hatten, war messbar höher: Sie hatten mehr Anrufe erledigt und weniger Anrufe verpasst oder abgebrochen. Alles in allem sehr ermutigende Ergebnisse."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)