Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1253 jünger > >>|  

Wasser-abweisende Fassadenfarbe für zwei 20 Meter hohe Frauenhände in der Bregenzer Bucht

(9.8.2017) Die Seebühne der Bregenzer Festspiele (siehe Google-Maps) ist für ihre spektakulären Bühnenbilder bekannt - immerhin kam auch schon Daniel Craig alias James Bond vorbei, um 2008 eine Tosca-Aufführung zu stören. 2017 steht Carmen auf dem Programm - und wieder ist die Kulisse beeindruckend:


Fotos © Christian Schellander / Sto SE & Co. KGaA (mehr vom Foto)

Eine Geschichte voll glühender Leidenschaft, die Musik von Georges Bizet und ein beachtliches Bühnenbild bringen im Sommer 2017 das Flair Andalusiens auf die Seebühne in die Bregenzer Bodensee-Bucht: Für Carmen ließ der dänische Opernregisseur Kasper Holten zwei überlebensgroße Hände und zahlreiche riesige Spielkarten auf die Seebühne bauen - entworfen von der britischen Bühnenbildnerin Es Devlin.

Rund 20 Tonnen Material stecken in den schweren Konstruktionen der beiden Frauenhände rechts und links der Seebühne. Bis zu 20 Meter ragen sie aus dem Wasser. Das tragende Stahlgerüst ist ummantelt von Trägermaterial aus Holz, auf dem rund 200 Styropor-Elemente aufgebracht sind - jedes einzeln dreidimensional gefräst. Die Hände wiegen rund 20 beziehungsweise 24 Tonnen. Ihre „Haut“ besteht aus Putz, mehreren Farbschichten und Lack.

Für den Bau lieferte Sto auch in diesem Jahr wieder Material - nämlich den Unterputz StoArmat Classic Plus und die Fassadenfarbe StoColor Maxicryl, die hoch wasser-abweisend, strukturerhaltend und für farbtonintensive Anstriche geeignet ist. Die Baustoffspezialisten aus dem Südschwarzwald beteiligen sich schon seit Jahren an der Umsetzung der Bühnenbilder für die Bregenzer Festspiele. Die gemeinsame Erarbeitung von technischen Lösungen mit dem Bühnenbildner Frank Schulze ermöglicht die Ausführung der imposanten Bühnenaufbauten.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)