Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2013/0002 jünger > >>|  

Tekla BIMsight 1.7 für Smart-Boards optimiert

(1.2.2013; BAU 2013-Bericht) Die neue Version von Tekla BIMsight ist jetzt für den Einsatz auf den interaktiven Touch-Displays von Smart Technologies optimiert. Das kostenfreie BIM-Kollaborationstool kann somit direkt auf Smart-Boards genutzt wer­den, die immer häufiger in Architektur und Bauwesen zur Kommunikation und Koordi­nation von komplexen Bauprojekten eingesetzt werden.

Andy Ebbern, Ecosystem Program Manager bei SMART Technologies, demonstriert Tekla BIMsight 1.7 auf einem Smart-Board (Englisch). Thumbnails für eine schnelle Inhaltsübersicht

Die Bedienung des SMART Boards erfolgt entweder durch Multitouch-Gesten oder mit Hilfe verschiedenfarbiger Zeichenstifte. Mit einem Fingerzeig lässt sich das digitale Ge­bäudemodell drehen oder vergrößern, so dass Details direkt besprochen werden kön­nen. Mit dem Zeichenstift werden Anmerkungen und Markierungen dazu in ein Schrift­feld eingetragen und per automatischer Handschrifterkennung als Notiz oder Aufgabe gespeichert. Außerdem lassen sich Anmerkungen und Markierungen direkt in das Ge­bäudemodell eingeben. Diese Zeichenelemente werden im Modell verankert und als Modellelement gespeichert, so dass sie allen Tekla BIMsight-Nutzern zugänglich sind und weiter bearbeitet werden können.

Auf dem SMART Board können auch die bekannten Funktionen von Tekla BIMsight, wie das Verwalten von Änderungen, die Zuweisung von Aufgaben und die Abfrage der Ei­genschaften von Teilen, intuitiv per Touch-Gesten bedient werden. „Die Weiterent­wicklung von Tekla BIMsight 1.7 für das Smart-Board ist ein wichtiger Schritt zur Ver­besserung der Zusammenarbeit bei Bauprojekten“, erklärt Tekla Vertriebsleiter Dietmar Bernert. „Gemeinsam mit Smart Technologies ist es uns gelungen, eine optimale Inte­gration der beiden Lösungen zu entwickeln, von der Bauingenieure und Architekten, Bauherren und Subunternehmer gleichermaßen profitieren.“

Neben den Funktionen zur modellbasierten Projektkoordination bietet Tekla BIMsight 1.7 nun auch die nahtlose Integration mit der Smart Technologies Lösung Freestorm, die eine interaktive Zusammenarbeit von verschiedenen Endgeräten aus ermöglicht. So kann das gesamte Projektteam von unterschiedlichen Orten aus über das Smart-Board oder mobile Multitouch-Geräte Tekla BIMsight 1.7 live bedienen. Alle Notizen, Aufgaben und Markierungen sind damit sofort für das gesamte Team sichtbar - siehe dazu auch Video-Beitrag oben.

Informationen zu Smart-Boards können per E-Mail an Smart Technologies angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)