Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0716 jünger > >>|  

Elektromotorische Aufzugsschachtentrauchung von D+H

(5.5.2006) Das Unternehmen D+H Mechatronic AG hat mit LSC (Lift Smoke Control) ein neues System entwickelt, das in Aufzugsschächten im Brandfall den ungehinderten Austritt von Rauch sicherstellt und gleichzeitig eine unkontrollierte Entlüftung verhindert. Damit trägt es nicht nur zum Brandschutz im sensiblen Bereich Aufzugsschacht bei, sondern vermeidet auch unnötige Energieverluste.

RWA-Anlage, Aufzugsschachtentrauchung, Rauchabzugsöffnung, Aufzug, Aufzüge, Rauchansaugsystem, Entrauchung, Rauch- und Wärmeabzugsanlage, Rauchabzugsvorrichtung, Rauchmelder, Brandschutz, Rauch-/Wärmeabzugsanlage, Aufzugsschächte, Aufzugsschacht, Entlüftung, Energie-Einsparverordnung, EnEV, Betriebskosten

Gemäß der Energie-Einspar­ver­ord­nung (EnEV) müs­sen bei allen neu beantragten Bau­vor­ha­ben alle wärmeübertragenden Ge­bäu­deumfassungsflächen so aus­ge­führt werden, dass sie ent­spre­chend dem Stand der Technik luftundurchlässig sind. Darunter fallen auch Aufzugsschächte. Diese wurden allerdings bisher mit Permanentöffnungen ver­se­hen, um für Frischluft zu sorgen und im Brandfall eine Aus­tritt­mög­lich­keit für Rauch zu schaf­fen. Wichtig für den Planer: Wer diese Lücke in der Wärme­däm­mung zukünftig nicht schließt, kann vom Auftraggeber rechtlich belangt werden.

D+H hat jetzt mit LSC ein System auf den Markt gebracht, das die­ses Problem zu lösen verspricht und die Betriebskosten des Ge­bäu­des spürbar reduziert. Denn die Rauchabzugsöffnung wird nur im Brandfall geöffnet, so dass der Rauch sicher abziehen kann. Dafür sorgt ein Rauchansaugsystem im Aufzugsschacht in Verbindung mit einer elektromotorischen Rauchabzugsvorrichtung. Bei normalem Betrieb bleibt die Rauchabzugsöffnung geschlossen und die warme Luft aus dem Gebäude kann nicht über den Aufzugsschacht entweichen.

Zusätzlich zur Branddetektion im Aufzugsschacht kann die Evakuierungsebene mit einem Rauchmelder überwacht werden. Hierdurch wird eine Evakuierungsfahrt des Aufzuges in eine sichere, rauchfreie Ebene gewährleistet.

Weitere Vorteile des LSC-Systems: Durch eine Verringerung der Gebäude-Wärmeverluste werden bessere Werte im Gebäude-Energiepass erreicht. Dies erhöht nicht nur den Gebäudewert, sondern steigert auch die Chancen der Vermietbarkeit. Außerdem vermindern die geschlossenen Rauchabzugsöffnungen den Luftzug im Treppenhaus und verbessern damit das Wohlbefinden der Nutzer.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: