Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/2008 jünger > >>|  

Trockene Heizluft verspricht Gesundheitsprobleme

(1.12.2006) Wenn im Winter die Wohnungen beheizt werden, wird unweigerlich die Raumluft - relativ gesehen - trockener: Es entsteht die berüchtigte „trockene Heizungsluft“. In vielen Wohnungen bleibt dann die (Bau)Physik unbeachtet: Denn durch vermehrtes Lüften im Winter lässt sich die Luftfeuchtigkeit in geheizten Räumen trotz hoher Außen­luftfeuchte nicht erhöhen. Vielmehr führt die Erwärmung der kalten Außenluft im Inneren von Gebäuden sogar zu einer weiteren erheblichen Abnahme der relativen Luftfeuch­tig­keit, mag diese zuvor im Freien auch noch so hoch gewesen sein.

Luftbefeuchtung, Luftbefeuchter, trockene Heizluft, Fachinstitut Gebäude-Klima e.V., Raumluft, Heizperiode, trockene Luft, elektrische Dampfbefeuchter

Atemwegserkrankungen, trockene Schleimhäute durch trockene Heizungsluft.Zur Erinnerung: Eine erwachsene Person benötigt pro Tag zwischen 11.500 und 14.500 Liter Atemluft, was bis zu 20.000 Ein- und Ausatmungsvorgänge über Nase und Rachenraum erfordert. Da trockene Raumluft die Sauerstoffaufnahme und den Sauerstofftransport behindert, kommt es in solchen Fäl­len leicht zu Unwohlsein, Müdigkeit und Konzentra­tions­schwä­che. Zudem steigt bei trockener Raumluft die Anfälligkeit für Infektionen und Atemwegserkrankungen.

Zur Vermeidung gesundheitlicher Anfälligkeiten bzw. zur richtigen Gesundheitsvorsorge empfiehlt Prof. Dr.-Ing. Pfeiffenberger, Vorsitzender des Fachinstitutes Gebäude-Klima, in Wohn- und Büroräumen für eine relative Raumluftfeuchte von 40 bis 50% zu sorgen. Um diese Werte gerade in der Heizperiode erreichen zu können, sind vielfach Luftbefeuchter unumgänglich - wobei man unbedingt auf hygienisch unbedenkliche Geräte setzen sollte - beispielsweise elektrische Dampfbefeuchter. Die Notwendigkeit zum Befeuchten der Luft beginnt übrigens bei Außentemperaturen um 4°C.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldung:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)