Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0067 jünger > >>|  

Premium-Laminat von Schulte Räume im Direktdruck

(16.1.2008, Domotex-Bericht) Zur Domotex brachte die MeisterWerke Schulte GmbH aus Meiste mit ihrer jungen Marke Schulte Räume die zweite Generation Laminatboden auf den Markt, die im Direktdruck-Verfahren produziert wird. Bei der Produktion von 100-V-Stab Plus wird auf Dekorpapier und Overlay verzichtet. Die Holzstruktur wird im hochwertigen Mehrfarbendruck direkt auf eine HDF-Trägerplatte gedruckt. Im Januar 2007 hatte die MeisterWerke Schulte GmbH, Meiste, die erste Premium-Laminatboden-Kollektion im Direktdruck vorgestellt.


Auch der neue Laminatboden 100-V-Stab Plus startet mit den Vorteilen der Direktdruck-Technologie. Er ist angenehm handwarm und hörbar leiser als herkömmlicher Laminatboden. Ein weiterer Vorteil des Direktdrucks: Der Verzicht auf Dekorpapier, das Fertigungsverfahren und der Einsatz des Naturmaterials Kork als Gegenzug machen aus diesem Boden auch ein besonders umweltfreundliches Produkt.

"In dieser Kollektion stecken mehr als drei Jahre Direktdruck-Know-how", so Volker Kettler, Leiter Produktmanagement und -entwicklung der MeisterWerke. Dies unterstreichen die Produktentwickler durch eine hochwertige Einstaboptik, eine umlaufende Fase und die Konfektionierung mit drei verschiedenen Längen in den Kartons: "Das ergibt ein deutlich authentischeres Verlegebild", so Kettler.

Drei Längen und ein neues Verriegelungssystem

Der neue PDL-Laminatboden 100 V Stab Plus wird ab Januar in den drei Längen 515, 780 und 1300 mm ausgeliefert. Die 9,3 mm starken und 99 mm breiten Elemente werden mit einer umlaufenden Microfase und einem 1,3 mm starken Korkgegenzug produziert.

Der Laminatboden 100 V Stab Plus erfüllt die Anforderungen der Beanspruchungsgruppen 23 und 31 und ist mit einem neuen Verriegelungssystem ausgestattet. Bei diesem System wird längsseitig gewinkelt (Uniclic) und stirnseitig abgelegt.

Die neue Laminatboden-Kollektion zeigt 11 Dekore: Ahorn, Eiche natur, Nussbaum hell, Apfelbaum, Teak Fineline, Buche, Eiche mittel, Nussbaum dunkel, Räuchereiche und Merbau Fineline. Als Oberfläche setzt man in Meiste einen siebenschichtigen UV-Aufbau ein.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)