Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0023 jünger > >>|  

Mehr Platz für Informationstechnologie auf der Deubau-IT

(3.1.2012; Deubau-Vorbericht) Bau- und Architektursoftware ist auf der Deubau seit Jahren eine feste Größe - und der damit verbundene Ausstellungsbereich ist in diesem Jahr um über 20% gewachsen. Aus diesem Grund ziehen die Softwarehersteller in die Halle 1 um, die direkt am Eingang Süd liegt:

Deubau-Geländeplan
Deubau-Geländeplan als PDF-Dokument

Wie vor fast allen Messen haben auch im Vorfeld der Deubau bereits einige Aussteller Kernpunkte ihres jeweiligen Messeauftritts "ausgeplaudert":

Gemeinsam mit seinen Partnern präsentiert Autodesk (1/109) die neue Generation seiner BIM-Lösungen für die Bau- und Infrastrukturbranche, darunter insbesondere die Autodesk Building Design Suite, die Infrastructure Design Suite sowie die Plant Design Suite. Die Suites kombinieren mehrere Autodesk-Anwendungen zu Komplettlösungen, um spezifische Anforderungen für den Bereich Bau und Architektur sowie Infrastruktur abzudecken und bieten so jedem Anwender mit dem Kauf eines Pakets alle für ihn relevanten neuesten Planungs- und Visualisierungswerkzeuge - siehe zudem Baulinks-Beitrag "Wolkiges BIM: Autodesk hievt das Building Information Modeling in die Cloud" vom 28.12.2011.

RIB (1/113) will u.a. eine neue Version der Büro- und Projektmanagementsoftware RIB office vorstellen, die mehr Komfort bei der täglichen Arbeit im Architektur- und Ingenieurbüro verspricht. Neu sind u.a. die Verknüpfung des Planworkflows mit einem praxisorientierten Planversand und ein Prüfworkflow zur Unterstützung aller Prüfingenieurtätigkeiten sowie zur Bearbeitung von Grüneinträgen mit angebundener Planfreigabe. Mit Vorträgen von Anwendern zur Abwicklung eigener Bauprojekte mit RIB-Software sowie dreistündigen Seminaren zur elektronischen Vergabeplattform ARRIBA will das Unternehmen die Vorteile seiner Produkte besonders praxisnah vermitteln.

untermStrich (1/118) hat eine mobile Fassung seiner Software für eine wirtschaftliche Büroführung, die Steuerung des Projekterfolgs und zur Organisation der wichtigen Prozesse in Architektur- und Ingenieurbüros angekündigt. Diese sei sowohl für mobilen als auch stationären Einsatz konzipiert und unabhängig von Betriebssystem und Geräteplattform. Durch die neue Applikationsreihe, die untermStrich-„Butler“, stehen jedem Anwender sämtliche Informationen für die jeweiligen persönlichen Aufgaben auf einen Blick zur Verfügung.

Im Mittelpunkt bei f:data (1/215) steht die neu entwickelte und einfach zu bedienende Kalkulationssoftware nextbau (siehe Beitrag vom 29.12.2011), in die auch die Wissensdatenbank bauprofessor.de integriert wurde. Und ergänzend dazu kann die ebenfalls neue DBD-KostenKalkül-Software aus Bilddateien komplette Leistungsverzeichnisse mit Mengen und Kosten erzeugen.

Mair Pro (1/220) verspricht mit der Büro-Organisationssoftware ProjektPro ’12 ein leicht bedienbares und präzises Controlling, mit dem sich z.B. Kostenverfolgung und Kalkulation noch präziser auf das einzelne Büro zuschneiden lassen, sowie die mobile Lösung ProjektPro GO für das iPad.

Auf dem Gemeinschaftsstand des BVBS Bundesverband Bausoftware e.V. (1/223) sind u.a. von MWM die Apps iGAEB und MWM-Piccolo für Android und andere Anwendungen rund um die Themen "Mobil auf der Baustelle, Mengenermittlung und GAEB" zu sehen.

G&W (1/312) stellt die aktuelle .NET Programmgeneration der California.pro-Software für eine durchgängige Kostenplanung, AVA und Baucontrolling mit neuer Oberfläche im Office-Look vor. Neben der vereinfachten Bedienung bietet die neue Version außer der Unterstützung von mehrsprachigem Ausschreiben und Abrechnen auch eine mehrsprachige Oberfläche - und der neue Druckdesigner sorgt für deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten für alle Druckausgaben und Reports - siehe auch Beitrag "G&W und Dr. Schiller & Partner entwickeln neuartige Grafik-Raumbuch-Integration" vom 29.12.2011.

Der Fokus bei Asta Development (1/330) liegt auf der aktuellen Version des benutzerfreundlichen Projektmanagementsystems Asta Powerproject. Mit dem Asta Project Browser können Projektdaten jetzt auch über Internet in Echtzeit gesichtet und bearbeitet werden.

Virtic (1/414) hat ein auf die Bedürfnisse der Baubranche zugeschnittenes mobiles Arbeitszeiterfassungs- und Controllingsystem angekündigt, das auch Module der Baumaschinen-, Geräte- und Fahrzeugverwaltung enthält. Dazu gehören die Online-Disposition von Baumaschinen, die Fahrzeugortung und die Erfassung von Nutzungs- und Betriebszeiten auf den Baustellen.

Faro (3/344) will Architekten, Rohbauunternehmen und Handwerker demonstrieren, wie sich zeitintensive Arbeiten wie Aufmaß oder Flächen- und Massenberechnungen mit modernen Laserscannern wie dem Focus3D auf einfache Weise wesentlich verkürzen lassen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)