Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0382 jünger > >>|  

Stiftung Warentest: LEDs auch bei Strahlern Testsieger

(4.3.2012) Waren übliche Decken- und Tischleuchten bis vor wenigen Jahren meist mit Strom fressenden Glühlampen be­stückt, stecken in Deckenstrahlern überwiegend Halogenglüh­lampen mit ebenfalls relativ hohem Stromverbrauch. Als spar­samere Alternativen bieten sich LED- oder Kompaktleucht­stoff-Spotlampen an. Stiftung Warentest hat 20 Spotlampen getestet - davon

  • 8 mit E14-Schraubsockel,
  • 8 mit GU10-Stecksockel für 230 Volt sowie
  • 4 mit GU5.3 Stiftsockel für 12 Volt.

Bei allen Gruppen lagen LED-Spots vorn - Testsieger mit der Note 2,1 ist eine dimmbare Philips MyAmbiance. Knappe Zweier-Bewertungen erhielten außerdem noch 230-Volt-Spotlampen von Müller-Licht und Osram sowie eine Ikea-Kompaktleucht­stofflampe. Bei den Spot­lights für 12-Volt-Lichtsysteme hat eine Toshiba E-Core-LED-Lampe am besten abgeschnitten.

Die hohe Zahl von 8 bzw. 4 Spotlampen, denen nur ausreichende oder mangelhafte Qualität bescheinigt wurde, resultiert hauptsächlich aus der schlechten Haltbarkeit und den schlechten Umwelteigenschaften. Bei der Deklaration, deren Inhalte noch nicht per Verordnung oder Gesetz geregelt sind, gab es nur schlechte Noten, auch für den Testsieger.

Die praktischen Vor- und Nachteile der verschiedenen Lichtsysteme entsprechen er­wartungsgemäß denen, die sich bereits bei verschiedenen Tests (zuletzt 09/2011 - siehe Baulinks-Beitrag "Test Energie sparender Lampen: LEDs am besten") gezeigt haben: Auch die Halogenleuchtstoff-Spotlampen geben Farben teilweise nicht natur­getreu wider und manche Testkandidaten brauchten ein bis zwei Minuten, bis sie ihre volle Helligkeit erreichten. Die LEDs sind dagegen nach wie vor teuer in der Anschaf­fung und die Halogenglühlampen im Betrieb - was allerdings dort, wo es wie vor dem Badspiegel kurzzeitig auf besonders gute Farbwidergabe ankommt, ggf. vernachlässigt werden kann.

Speziell bei den Spotlampen sei auch zu beachten, dass die Lichtkegel bei LEDs typischerweise viel kleiner sind als bei Kompaktleuchtstofflampen, so dass Letztere z.B. für die Beleuchtung eines großen Tischs besser geeignet sein können.

Die detaillierten Testergebnisse mit genauen Artikelbezeich­nungen und weiter gehende Informationen zu Eigenschaften und Funktionsweisen sowie Tipps zur Verwendbarkeit von LED-Lampen in alten Leuchten können im 2012er März-Heft der Stiftung Warentest oder online nachgelesen werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)