Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1430 jünger > >>|  

Qualifizierung als „Effizienzhaus-Experte“ an der Universität Kassel

Effizienzhaus-Logo(20.8.2012) Für Ingenieure, Architekten und Handwerker be­ginnt ab November die berufsbegleitende Weiterbildung zum „Gebäude-Energieberater“ oder „Effizienzhaus-Planer“ an der Universität Kassel; sie berechtigt zum Eintrag in die dena-Liste „Effizienzhaus-Exper­ten“.

Wer in Zukunft Bundesförderprogramme in Anspruch nehmen will, wird auf eine von der Deutschen Energie-Agentur (dena) geführte zentrale Liste von „Effizienzhaus-Exper­ten“ zugreifen. Diese Experten können Vor-Ort-Energieberatungen (BAFA) durchführen und/oder als Sachverständige für die Förderung von KfW-Effizienzhäusern oder für denkmalgeschützte Gebäude tätig werden. Neu ist, dass die gelisteten Effizienzhaus-Experten alle zwei Jahre eine Aktualisierung ihrer Kenntnisse nachweisen müssen. Auch dafür werden Kurse angeboten, z.B. zu den Änderungen der Energieeinspar-Ver­ordnung EnEV 2013 oder zur anlagentechnischen Bewertung von Nichtwohngebäuden. Abgerundet wird das Angebot durch Kurse zur Planung von Anlagen für Erneuerbare Energien und einer Vertiefung zur Planung von Windenergieanlagen.

Das weiterbildende Studium Energie und Umwelt wurde 1982 an der damaligen Ge­samthochschule Kassel eingerichtet.

Wie die Graphik der Heizölpreisentwicklung in Deutschland seit 1970 zeigt, hat das Thema in den letzten 30 Jahren nichts an Aktualität verloren. Im Gegenteil: Inzwi­schen ist die Energiewende beschlossene Sache und es werden immer mehr qualifizier­te Fachleute für die Umsetzung der Herausforderungen benötigt. Mit Hilfe von Förder­programmen für energieeffiziente Gebäude und der Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien unterstützt der Staat den Umbau des Energieversorgungssystems in Deutschland.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)