Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0891-lichtdesign-preis-castrop-rauxel jünger > >>|  

Lichtdesign-Preis 2013: Besondere Würdigung der Jury für Lichtplanung im öffentlichen Raum

(18.5.2013; Lichtdesign-Preis 2013) Eine besondere Würdigung der Jury ging neben dem Bodemuseum auf der Berliner Museumsinsel (siehe Nachbarbeitrag) an die inte­grierte Lichtplanung für den öffentlichen Raum der Stadt Castrop Rauxel.

Der Umweltausschuss des Rates der Stadt Castrop-Rauxel hatte im Jahr 2009 be­schlossen, eine Leitplanung zur Beleuchtung der öffentlichen Räume Castrop-Rauxels entwickeln zu lassen, die im Jahr 2012 fertiggestellt wurde. Unter anderem zeichnet sich die erstellte Leitplanung durch ihre Detailschärfe und umfassende, integrierte Be­trachtungsweise des gesamten Stadtgebietes aus. Hervorzuheben ist die methodische Vielfalt, die der Konzepterarbeitung zugrunde liegt. Die integrierte Lichtleitplanung für Castrop-Rauxel gliedert sich in fünf Teile:


Darstellung der Him­melsaufhellung (Bild vergrößern)
  
  • Teil A beschreibt neben der Einleitung das Zielsystem und stellt die Vorgehensweise vor. Zudem werden die Ergebnisse zusammengefasst.
  • Teil B befasst sich mit der Technik und dem Betrieb der Straßenverkehrsbeleuchtung in Castrop-Rauxel, zeigt den Raum und die Verteilung der Beleuchtung, berech­net detailliert Szenarien und Potenziale und bietet als Schlussfolgerung ein Konzept sowie eine Rahmenplanung an.
  • Teil C untersucht die Lichtkomposition, stellt eine Ana­lyse und der Bewertung dar, gibt Perspektiven und Leit­themen und schließt ebenfalls mit einem Konzept und der Rahmenplanung.
  • Teil D analysiert die in Castrop-Rauxel vorhandene Licht­werbung und erarbeitet dafür Lenkungswege und Hand­lungsansätze sowie Empfehlungen.
  • Teil E beinhaltet eine umfangreiche Fotodokumentation bzw. zeigt die Auswertung der vorhandenen Leuchtdich­ten im Raum.

Weitere Lichtdesign-Preise 2013 gingen an ...

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)