Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0574 jünger > >>|  

KfW-Wohneigentumsförderung im Auftrieb

(24.10.2001) In den ersten drei Quartalen des Jahres 2001 erreichten die Gesamtzusagen der KfW mit 25,5 Mrd EURO das Niveau des Vorjahreszeitraums (25,6 Mrd EURO). Insbesondere Kredite für Investitionen in Deutschland und Europa wurden verstärkt nachgefragt, so dass die Zusagen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 % auf 18,8 Mrd EURO anwuchsen.

Vor allem der Bereich Wohnungswirtschaft profitierte von diesem Anstieg. Die Zusagen der KfW für wohnwirtschaftliche Kredite liegen nach neun Monaten mit 6,8 Mrd EURO bereits über dem Gesamtergebnis für 2000 (5,1 Mrd EURO). Davon entfielen 4,7 Mrd EURO auf den Neubau und Erwerb von Wohneigentum. 2,1 Mrd EURO wurden zur Wohnraum-Modernisierung in den neuen Bundesländern und zur Förderung CO₂-mindernder Maßnahmen zugesagt. Das neue CO₂-Gebäudesanierungs-Programm wird sowohl von privaten Bauherren als auch von Wohnungsunternehmen rege nachgefragt.

Die Entwicklung der beiden KfW-Programme zum Ausbau der erneuerbaren Energien (das Programm zur Förderung erneuerbarer Energien und das 100.000 Dächer-Solarstrom-Programm) ist in den ersten zwei Quartalen des Jahres 2001 und insbesondere im dritten Quartal durch ein deutlich gestiegenes Zusagevolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 25 gekennzeichnet. Mit über 400 Mio EURO haben sich die zugesagten Kredite verdoppelt.

siehe auch:


zurück ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE