Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1267 jünger > >>|  

PeP: Benchmarking-System für Planungsbüros auf der ACS vorgestellt

(21.9.2004) Die laufende Beobachtung der wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ist gerade für kleine und mittlere Planungsbüros eine unverzichtbare Möglichkeit, dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg sicherzustellen. Noch effektiver wäre es allerdings, wenn man die eigenen Daten anonymisiert mit denen anderer Büros oder dem Branchendurchschnitt vergleichen könnte. So würde frühzeitig deutlich, wo es gut läuft und wo es knirscht. Doch fehlt es hierfür noch an einheitlichen Standards, viele Werte sind deshalb kaum oder gar nicht miteinander vergleichbar. Um endlich wirklich vergleichbare Kennzahlen zu schaffen und diese auch in aktuelle Software zu integrieren, meldet sich jetzt die "Praxisinitiative erfolgreiches Planungsbüro (PeP)" auf der ACS erstmals zu Wort.

Dabei wird die Initiative im Rahmen zweier Veranstaltungen am Mittwoch, den 20. Oktober 2004 und am Donnerstag, den 21. Oktober 2004 (im Rahmen des Messe-Schwerpunktthemas Unternehmensführung) das von ihr entwickelte Modell der sieben wichtigsten Kennzahlen, kurz PeP-7 genannt, vorstellen. Aus der Vielfalt an denkbaren oder bereits vorhandenen Kennzahlen wurde dabei ein Set von sieben besonders aussagefähigen und schnell zu ermittelnden Werten isoliert, die einen besonders guten Einblick in die wirtschaftliche Lage eines Planungsbüros geben. Ziel der Initiative ist es, durch Verwendung dieser einheitlichen Kennzahlen die in den einzelnen Büros berechneten Werte untereinander und auch in Bezug zum Branchendurchschnitt vergleichbar zu machen (so genanntes Benchmarking).

Die Initiative ruft somit alle Planungsbüros auf, diese Kennzahlen nach dem von ihr festgelegten, einheitlichen Schema zu ermitteln und sie als Instrument zur Steuerung und Verbesserung ihrer Wirtschaftlichkeit einzusetzen. Besonders wichtig ist auch der Aufruf der Initiative an die Entwickler von einschlägiger Büro- und Management-Software für Planungsbüros (BMSP), die PeP-7 Kennzahlen und deren Berechnung zukünftig in ihre Software-Lösungen zu integrieren. Hierfür sind die beiden Veranstaltungen auf der ACS, dem führenden europäischen Branchentreff für Informations- und Kommunikationstechnologien im Bauwesen, ideal geeignet; schließlich treffen sich hier die maßgeblichen Entwickler der angesprochenen Softwareprodukte.

PeP bietet mit Prof. Schramm und Dr. Goldammer zwei namhafte Referenten auf:

  • Prof. Dr.-Ing. Clemens Schramm ist Honorarsachverständiger, Autor des Statusberichts 2000plus und Berater in Architektur- und Ingenieurbüros.
  • Dr. Dietmar Goldammer ist Lehrbeauftragter an der FH Konstanz sowie Unternehmensberater und Buchautor.

Im Rahmen des Schwerpunktthemas "Unternehmensführung in der Krise" bietet die ACS ihren Fachbesuchern am Donnerstag, 21.10.04, zahlreiche weitere Veranstaltungen rund um dieses Thema an. Diese Veranstaltungen finden sowohl im ACS-Praxisforum in der Messehalle 6 als auch im Konferenzbereich der benachbarten Halle 4 statt. Natürlich haben die Besucher auch Gelegenheit, an den Messeständen die aktuellsten Softwarelösungen zum Thema live zu sehen und sich somit einen umfassenden Überblick zu verschaffen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)