Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0059 jünger > >>|  

Nemetschek auf der BAU mit Software fürs Planen und Bauen im Bestand

(8.1.2009) Nach Expertenmeinung verlagern sich Baumaßnahmen zunehmend vom Neubau auf den Bestand. Nemetschek Allplan reagiert auf diesen Trend und unterstützt Architekten und Planer dabei, ihre Arbeitsabläufe bei der Sanierungs- und Umbauplanung zu optimieren. Besucher der BAU sollen sich in Halle C3 im Rahmen der BAU IT über die Neuerungen zum Planen und Bauen im Bestand informieren können.

Aktuelle Studien belegen, dass sich der Markt in einem fundamentalen Umstrukturierungsprozess befindet. Denn Baumaßnahmen finden zunehmend im Bestand statt. Bereits jetzt liegt mehr als die Hälfte des Bauvolumens im Bereich Umbau und Sanierung. Und Experten sind sich einig, dass die Nachfrage bis 2010 weiter steigen wird. Damit avanciert Planen und Bauen im Bestand, gefolgt von ökologischem Bauen, zu einem der vielversprechendsten Marktsegmente der Baubranche.

Nemetschek will die Umbauplanung für Architekten und Planer künftig komfortabler machen: Wurden Bestands-, Umbau- oder Revisionspläne lange Zeit überwiegend händisch erstellt, kann eine 3D-Planungssoftware wie Allplan nun viele Aufgaben übernehmen. So sollen Anwender Pläne mit korrekter Darstellung von Bestand, Abbruch und Neubau ohne großen Aufwand erstellen können. Objekte lassen sich zuordnen und auf Wunsch anpassen. Nachträgliche Änderungen sind jederzeit möglich. Spezielle Assistenten für die Umbauplanung lassen eine leichte Einarbeitung erwarten.

Einen weiteren Vorteil verspricht die integrierte Kostenplanung. Denn gerade für Sanierungs- und Umbaumaßnahmen sind verlässliche Aussagen über anstehende Baukosten notwendig. Nemetschek Allplan stellt Anwendern CAD-Planungsdaten und Bauelemente für das Planen und Bauen im Bestand bereit. Bereits während der Planung lassen sich damit Kosten für Umbau, Renovierung und Sanierung exakt kontrollieren.

Neben der 3D-Planungssoftware bietet Nemetschek zwei bemerkenswerte Methoden zur mobilen Bestandserfassung an. Mit On-Site Survey können Anwender Grundrisse digital erfassen. On-Site Photo ist ein Photogrammetriewerkzeug, mit dessen Hilfe sich Fotos von Gebäuden aus Digitalkameras und Scannern übernehmen und maßgenau entzerren lassen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)