Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0523 jünger > >>|  

Die größte Messe der Welt, die bauma, legt weiter zu

(15.4.2018) Ein Jahr vor dem Start der nächsten bauma (8. bis 14. April 2019) gibt die Messe München einen Ausblick auf die neuesten Entwicklungen: Das Gelände im Münchner Osten wird um weitere 9.000 m² auf 614.000 m² ausgebaut, und die Zahl der Hallen wächst um 2 auf 18. Damit verfügt die Messe über eine Innenfläche von insgesamt 200.000 m². Konsequenterweise plant der Veranstalter mit mehr Ausstellern als 2016. Damals waren es 3.425.

Während der BAU 2017 war von den neuen Hallen C5 und C6 noch wenig zu sehen. (Foto © baulinks/AO) 

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Der größte Bereich “Baumaschinen und Anbaugeräte“ wurde um eine auf fünf Hallen erweitert sowie um zusätzliche Fläche auf dem Freigelände, das direkt an den Hallenkomplex anschließt.
  • Der Bereich „Komponenten“ hat nun ebenfalls fünf, statt wie zuletzt vier Hallen.
  • Die Schalungen und Gerüste wechseln in die Halle B3.
  • Die Hebezeuge werden gebündelt in Halle C4 versammelt.
  • Neu ist das Conference Center Nord in der Halle C6, das zusätzliche Konferenzräume zur Verfügung stellt.
  • Die Sonderschau THINK BIG!, die Schülern Karrieremöglichkeiten in der Bau- und Baustoffmaschinenbranche aufzeigt, zieht ins ICM – Internationales Congress Center München um. Sie fand bislang in der Halle B0 statt, die während der bauma 2019 als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt wird.
Foto aus dem Beitrag „Rekorde à la bauma“ vom 17.4.2016

Außerdem wird der zur Messezeit verkehrsberuhigte Teil der Paul-Henri-Spaak-Straße in „bauma Boulevard“ umbenannt. Entlang dieser Fußgängerzone soll ein internationales Gastronomie-Angebot entstehen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE