Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0523 jünger > >>|  

Die größte Messe der Welt, die bauma, legt weiter zu

(15.4.2018) Ein Jahr vor dem Start der nächsten bauma (8.- bis 14. April 2019) gibt die Messe München einen Ausblick auf die neuesten Entwicklungen: Das Gelände im Münchner Osten wird um weitere 9.000 m² auf 614.000 m² ausgebaut, und die Zahl der Hallen wächst um 2 auf 18. Damit verfügt die Messe über eine Innenfläche von insgesamt 200.000 m². Konsequenterweise plant der Veranstalter mit mehr Ausstellern als 2016. Damals waren es 3.425.

Während der BAU 2017 war von den neuen Hallen C5 und C6 noch wenig zu sehen. (Foto © baulinks/AO) 

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Der größte Bereich “Baumaschinen und Anbaugeräte“ wurde um eine auf fünf Hallen erweitert sowie um zusätzliche Fläche auf dem Freigelände, das direkt an den Hallenkomplex anschließt.
  • Der Bereich „Komponenten“ hat nun ebenfalls fünf, statt wie zuletzt vier Hallen.
  • Die Schalungen und Gerüste wechseln in die Halle B3.
  • Die Hebezeuge werden gebündelt in Halle C4 versammelt.
  • Neu ist das Conference Center Nord in der Halle C6, das zusätzliche Konferenzräume zur Verfügung stellt.
  • Die Sonderschau THINK BIG!, die Schülern Karrieremöglichkeiten in der Bau- und Baustoffmaschinenbranche aufzeigt, zieht ins ICM – Internationales Congress Center München um. Sie fand bislang in der Halle B0 statt, die während der bauma 2019 als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt wird.
Foto aus dem Beitrag „Rekorde à la bauma“ vom 17.4.2016

Außerdem wird der zur Messezeit verkehrsberuhigte Teil der Paul-Henri-Spaak-Straße in „bauma Boulevard“ umbenannt. Entlang dieser Fußgängerzone soll ein internationales Gastronomie-Angebot entstehen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE