Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0612 jünger > >>|  

Hoffmeister Leuchten hat Insolvenzantrag gestellt


  

(30.4.2018; upgedatet am 24.7.2018) Der Leuchtenhersteller Hoffmeister, der vor zehn Jahren von Lüdenscheid nach Schalksmühle umgezogen ist, hat beim Amtsgericht einen Insolvenzantrag gestellt. Davon betroffen sind unmittelbar rund 100 Mitarbeiter. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Jörg Bornheimer von der Sozietät GÖRG bestellt.

Auch die Tochtergesellschaften, SILL Leuchten GmbH und SRM Technik Gesellschaft für Steuern, Regeln und Messen mbH, jeweils mit Sitz in Berlin, haben beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Für diese Berliner Gesellschaften mit knapp 80 Beschäftigten wurde Rechtsanwalt Sascha Feies von GÖRG Insolvenzverwalter GbR zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt

„Der Insolvenzantrag war unumgänglich, weil die bisherigen Sanierungsbemühungen der Geschäftsleitung außerhalb eines Insolvenzverfahrens sowie die Bemühungen, einen Investor oder einen Erwerber für die Gesellschaft zu finden, zeitlich nicht mehr umsetzbar waren,“ begründet Hoffmeister-Geschäftsführer Jens Gerhard Hanfland den Gang zu den Amtsgerichten.

„Unser Ziel ist es, den Geschäftsbetrieb mit gut 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglichst uneingeschränkt aufrecht zu erhalten“, betont Dr. Jörg Bornheimer nach erster Prüfung der wirtschaftlichen Lage. „So sichern wir uns die notwendige Substanz, Prozesse und Strukturen neu zu justieren und einen strukturierten Investorenprozess zügig abzuschließen“.

Laut vorläufigem Insolvenzverwalter sei die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die Monate April, Mai und Juni bereits auf den Weg gebracht. Mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und Kollegen in Berlin werde zudem abgestimmt, ob im Interesse der Gläubiger die Vermögenswerte der drei Unternehmen in einem koordinierten oder in einem gemeinsamen Prozess veräußert werden können.

Zur Erinnerung: Hoffmeister Leuchten

Der Grundstein für das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1910 durch den damaligen Gründer, Wilhelm Hoffmeister, gelegt. Die Firma wurde über Jahrzehnte hinweg als Familienbetrieb geführt und expandierte stetig. 1994 wurde schließlich die Hoffmeister Leuchten GmbH gegründet. Die SILL Leuchten GmbH und die SRM Technik GmbH kamen später durch Übernahme bzw. Neugründung in die Unternehmensgruppe hinzu.

Während die Hoffmeister Leuchten GmbH Innenleuchten und Außenleuchten in kleineren Leistungsstufen herstellt, fertigt die SILL Leuchten GmbH ausschließlich Außenleuchten mit hohen Leistungswerten für u.a. Stadien, Rennbahnen, Kräne sowie das Anstrahlen von Brücken. Die SRM Technik GmbH fungiert innerhalb der Unternehmensgruppe als Hersteller von Elektronikbauteilen, insbesondere LED Platinen für die Leuchtenindustrie.

Update vom 24.7.2018: Sammode ermöglicht Neustart

Insolvenzverwalter Dr. Jörg Bornheimer von der Sozietät GÖRG hat am 20. Juli 2018 einen Kaufvertrag mit dem französischen Familienunternehmen Sammode unterschrieben, der zum 1. August 2018 in Kraft tritt - siehe ganzen Beitrag dazu vom 24. Juli 2018.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE