Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1102 jünger > >>|  

Designikone Luxo L-1 bekommt eine pendelnde Schwester

(19.7.2018; Light+Building-Bericht) Die Luxo L-1 (Bild) wurde 1937 von Luxos Gründer, dem norwegischen Industriellen und Unternehmer Jac Jacobsen, entworfen. Von Designern und Architekten wurde die Tischleuchte schnell weltweit zur Designikone erklärt. Zudem galt die L-1 schnell als „Produktivitätssteigerer“ in Büros, bei der industriellen Fertigung und in Gesundheitseinrichtungen auf der ganzen Welt. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch und bis heute sollen weltweit mehr als 25 Millionen Leuchten verkauft worden sein.

81 Jahre später stellt Glamox eine neue Variante der L-1 vor, basierend auf dem Originaldesign von Jac Jacobsen. Die Luxo L-1 P (P wie Pendel; Bild rechts) ist  eine Pendelleuchte mit dem charakteristischen Schirm der L-1. Und während die ursprüngliche L-1 vorwiegend Schreibtische erhellt, lanciert der Hersteller die L-1 P eher für gemütliche, soziale Gebäudebereiche sowie Empfangstresen oder Gebäudeeingänge.

Die Luxo L-1 ist als die originale Architektenleuchte in der ganzen Welt bekannt. Mit der Entwicklung der L-1 P möchte Glamox Architekten, Lichtplanern und Designern mehr Spielraum für Variationen mit der Designikone geben. Durch die Kombination der neuen L-1 P mit der originalen L-1 und der Wandleuchte L-1 W, kann das besondere Design von Jacobsens zu einem prominenteren Bestandteil jeder Innenarchitektonischen Gestaltung werden.

Die Leuchten sind erhältlich ...

  • mit drei unterschiedlich großen Schirmen (Ø 180, 280 und 380 mm) sowie
  • in den Standardfarben Schwarz, Weiß und Grau. Andere Farben können angefragt werden.

Weitere Informationen zur Luxo L-1 P können per E-Mail an Glamox angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE