Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1415 jünger > >>|  

Glamox hat Mehrheit an ES-System S.A. erworben


  

(27.10.2019; upgedatet am 15.12.2019) Der norwegische Leuchtenhersteller Glamox hat am 14. Oktober 2019 ein öffentliches Übernahmeangebot für alle verfügbaren Anteile des polnischen Unternehmens ES-Sys­tem vorgelegt. ES-System ist auf dem polnischen Markt führend im Bereich Beleuchtung und strategisch interessant für den Glamox-Geschäftsbereich „Professional Building Solutions“.

Die Firma ES-System wurde 1990 gegründet und hat den Hauptsitz in Krakau, Polen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen fast 900 Mitarbeiter und verfügt über zwei Produktionsstätten in Wilkasy und Dobczyce. ES-System ist an der Warschauer Börse notiert und erzielte 2018 einen Umsatz von ca. 440 Mio. Norwegischen Kronen (42,9 Mio. Euro).

„Die geplante Übernahme von ES-System ermöglicht uns den Eintritt in einen neuen Markt und stärkt gleichzeitig unsere Position in Zentraleuropa", sagte Rune Marthinussen, CEO von Glamox.

v.l.: Glamox-CEO Rune Marthinussen mit Gründern und Mitgliedern des ES-System-Aufsichtsrats Jacek Wysocki, Boguslaw Pilszczek (Vizepräsident des Aufsichtsrats) und Bozena Ciupinska 

Bogusław Pilszczek, einer der Gründer und Vizepräsident des Aufsichtsrats von ES-Sys­tem, kommentierte die Vereinbarung: „Glamox ist ein idealer Partner für ES-System durch seine umfassende Branchenkenntnis und seine starke Eigenverantwortung, die ES-System in der nächsten Entwicklungsphase unterstützt".

Augusta Investment sp. z o.o. Bowen Investments S.a.r.l., Marta Pilszczek und Wysocki sp. jawna, die gemeinsam rund 69% des Aktienkapitals von ES-System halten, haben sich unwiderruflich verpflichtet, ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots zu verkaufen.

Update vom 15.12.2019

Am 4. Dezember wurde bestätigt, dass Glamox insgesamt 98,21% der Anteile an EES-System erworben hat. Damit war die öffentliche Ausschreibung an die Aktionäre der Gesellschaft abgeschlossen. Die Ausschreibung wurde am 14. Oktober mit 3,5 PLN pro Aktie veröffentlicht, was bedeutet, dass das Eigenkapital des Unternehmens mit einem Wert von 150 Mio. PLN (ca. 35 Mio. Euro) ausgewiesen wird.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE