Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1415 jünger > >>|  

Glamox will Mehrheit an ES-System S.A. erwerben


  

(27.10.2019) Der norwegische Leuchtenhersteller Glamox hat am 14. Oktober 2019 ein öffentliches Übernahmeangebot für alle verfügbaren Anteile des polnischen Unternehmens ES-Sys­tem vorgelegt. ES-System ist auf dem polnischen Markt führend im Bereich Beleuchtung und strategisch interessant für den Glamox-Geschäftsbereich „Professional Building Solutions“.

Die Firma ES-System wurde 1990 gegründet und hat den Hauptsitz in Krakau, Polen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen fast 900 Mitarbeiter und verfügt über zwei Produktionsstätten in Wilkasy und Dobczyce. ES-System ist an der Warschauer Börse notiert und erzielte 2018 einen Umsatz von ca. 440 Mio. Norwegischen Kronen (42,9 Mio. Euro).

„Die geplante Übernahme von ES-System ermöglicht uns den Eintritt in einen neuen Markt und stärkt gleichzeitig unsere Position in Zentraleuropa", sagte Rune Marthinussen, CEO von Glamox.

v.l.: Glamox-CEO Rune Marthinussen mit Gründern und Mitgliedern des ES-System-Aufsichtsrats Jacek Wysocki, Boguslaw Pilszczek (Vizepräsident des Aufsichtsrats) und Bozena Ciupinska 

Bogusław Pilszczek, einer der Gründer und Vizepräsident des Aufsichtsrats von ES-Sys­tem, kommentierte die Vereinbarung: „Glamox ist ein idealer Partner für ES-System durch seine umfassende Branchenkenntnis und seine starke Eigenverantwortung, die ES-System in der nächsten Entwicklungsphase unterstützt".

Augusta Investment sp. z o.o. Bowen Investments S.a.r.l., Marta Pilszczek und Wysocki sp. jawna, die gemeinsam rund 69% des Aktienkapitals von ES-System halten, haben sich unwiderruflich verpflichtet, ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots zu verkaufen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE