Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1596 jünger > >>|  

Von CMP vertretener Eigenkapitalfonds erwirbt Selux


  

(1.12.2019) Die Selux AG will ihre Position für nachhaltige Lichtsysteme in Europa und der NAFTA-Region verstärkt ausbauen. Das 1948 gegründete Unternehmen, welches viele bekannte Straßen, Plätze und Orte in aller Welt beleuchtet, plant hierzu eine Innovationsoffensive. Für die notwendige Verstärkung soll ein von CMP Capital Management-Partners vertretener Eigenkapitalfonds sorgen, der den weltweit agierenden Licht-Spezialisten bereits abschließend übernommen hat.

Von Selux ins richtige Licht gesetzt: 9/11 World Trade Center Memorial in New York (Foto © Ines Long, Archphoto) 

Wie die Selux AG hat auch CMP seinen Sitz in Berlin. Der wichtige Produktionsstandort in Zachow bei Ketzin (Brandenburg) soll fortgeführt werden.

Die Umsetzung des Unternehmenskaufs lag auf Seiten von CMP in den Händen von Jan Dettbarn, der seit Mitte November im Vorstand der Selux AG sitzt: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion. Der Kaufvertrag ist unterzeichnet, die Freigabe des Bundeskartellamts liegt vor und das Closing, also die Erfüllung aller vertraglichen Bedingungen, hat stattgefunden. Das bedeutet Sicherheit für die Mitarbeiter, für die Kunden und Partner sowie für die Lieferanten.“

Den Vorstandsvorsitz wird zum 1. Januar 2020 Klaus-Peter Siemssen übernehmen. Für ihn bedeutet das die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, denn er übte das Amt bereits von Anfang 2010 bis Ende 2014 aus.

Von Selux ins richtige Licht gesetzt: Pariser Platz Berlin (Foto © Linus Littner) 

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE