Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1987 jünger > >>|  

BrinkBox zur sicheren Ablage von Paketsendungen

(10.12.2020) Die Brink Systembau GmbH hat mit der BrinkBox einen smarten Paketkasten entwickelt, der sowohl Empfängern als auch Paketboten Anlieferungen erleichtern sollte. Zugleich verspricht die Box ein hohes Maß an Sicherheit, Privatsphäre und einfacher Handhabung - zumal sich hier auch eigene Pakete zur Abholung hinterlegen lassen.

Fotos © Brink Systembau GmbH 

Erhältlich ist die BrinkBox in drei verschiedenen Varianten. Bereits die kleinste Ausführung kommt mit Abmessungen von 55x40x90 cm (BxTxH) auf einen Stauraum von 0,11 m³ und bietet damit Platz für große und mittelgroße Standard-Pakete.

Die zweite Standardvariante ist schon 70x54x90 cm groß. Bei Bedarf können beide Ausführungen außerdem mittels eines passenden Sockels um 15 cm erhöht und optional mit einem integrierten Briefkasten als All-in-one-Lösung geordert werden (siehe Bild rechts).

BrinkBox XXL: der Paketkasten wird zum Lager

Mit der dritten Variante richtet sich der Hersteller vor allem an Kunden, die regelmäßig Warenlieferungen in einem größeren Ausmaß erhalten. Denn das Fassungsvermögen der BrinkBox XXL von ca. 2,4 m³ bei Innenabmessungen von 100x139x172 cm erlaubt das Verstauen einer ganzen Europalette oder mehrerer Pakete. Zudem verfügen die XXL-Modelle über aufklappbare Regalböden, die bei Bedarf noch mehr Ablagefläche bieten (Bild).

Brink Systembau produziert alle BrinkBoxen standardmäßig in den matten Farben Anthrazitgrau (RAL 7016) oder Verkehrsweiß (RAL 9016). Weitere Farben sind auf Anfrage möglich.


  

Zur Installation der Box ist ein Stromanschluss von 230V/50 Hz erforderlich. Denn für die Zustellung oder Abholung muss der Paketbote über ein 7"-Touchscreen einen, für den jeweiligen Zusteller zuvor festgelegten, individuellen Code eingeben, worauf sich dann die Box elektronisch öffnet. Nach Ablage oder Abholung der Lieferung wird die Tür automatisch wieder verriegelt. Zusätzlich gibt es eine separate Entriegelung mit einem Schlüssel.

Um die Registrierung der BrinkBox bei diversen Paketzustellern zu vereinfachen, liegt dem Produkt ein nützliches Informationsblatt im Lieferumfang bei. Die darauf gelisteten Links verweisen direkt auf die jeweiligen Internetseiten der Dienstleister und erleichtern somit die Anmeldung. Weiteren Lieferdiensten wie Spediteuren oder Großhändlern können Kunden selbstgenerierte Zahlen-Zugangscodes übermitteln, so dass sie Zugriff auf die Box erhalten.

Weitere Informationen zur BrinkBox können per E-Mail an Brink Systembau angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE