Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1988 jünger > >>|  

Paketfachanlage mit integrierter Türkommunikation von s: stebler und SKS-Kinkel

(10.12.2020) Die SKS-Kinkel Elektronik GmbH kooperiert mit dem Schweizer Familienunternehmen s: stebler, Produzent hochwertiger Briefkästen und Paketfachanlagen. Gemeinsam vermarkten sie die neue Paketfachanlage COMFORTbox mit integrierter SKS Comfort IP-Türstation - mit dem Ziel, dass Paketboten auch in Abwesenheit des Empfängers Sendungen unkompliziert zustellen können. Der Empfänger wiederum hat die Möglichkeit, sein Paket rund um die Uhr an der Anlage abzuholen. Wesentlich hierbei ist, dass die COMFORTbox nicht nur für Zusteller aller Logistikunternehmen zugänglich ist, sondern auch für z.B. örtliche Lieferdienste.

Die Bedienung der Paketfachanlage und die Steuerung der Türkommunikation erfolgt über die integrierte SKS Comfort IP-Türstation: Über das 5,7"- Touchdisplay (optional auch 10,1") wählt der Zusteller per Namenssuche den Empfänger aus und kann entscheiden, ob er zunächst klingelt oder das Paket direkt in der Paketbox ablegt. Bleibt der Klingelruf unbeantwortet, wird der Vorgang an das COMFORTbox-System weitergereicht. Hier wird dann über die Wahl der Paketgröße ein passendes Paketfach freigegeben. Mittels Pin, den der Zusteller vorab vom Empfänger im Rahmen eines Garagenvertrags erhalten hat, kann die Lieferung in das entsprechende Paketfach erfolgen.


  

Der Paketempfänger wiederum erfährt via my sks-App und Push-Nachricht von dem entgangenen Hausruf und der erfolgten Paketzustellung. Er benötigt somit nur eine einzige App für Türkommunikation und Paketfach. Die für die Abholung eines Pakets notwendige Abhol-Pin wird automatisch vom System generiert und dem Nutzer in der App zur Verfügung gestellt.

Die Einrichtung und Verwaltung der gesamten Anlage kann von der Hausverwaltung oder dem Concierge im my sks-Portal vorgenommen werden. Die im Portal vorgesehenen Softwareschnittstellen ermöglichen eine Integration anderer Systeme - wie z.B. einer Quartierssoftware.

Die COMFORTbox ist sowohl im Außen- als auch im Innenbereich einsetzbar und als Modulbausystem oder Sonderanfertigung erhältlich. Eine COMFORTbox besteht im Modulbau aus einem Basismodul, in dem die COMFORT IP-Türstation integriert ist. An das Basismodul können beliebig viele Erweiterungsmodule angebunden werden, um eine individuelle Anpassung an die Bedarfe des jeweiligen Bauvorhabens zu ermöglichen. Die Erweiterungsmodule stehen in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung und werden mit pulverbeschichteten Oberflächen nach RAL oder NCS gefertigt.

Weitere Informationen zur COMFORTbox-Paketfachanlage können per E-Mail an SKS-Kinkel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE