Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0570 jünger > >>|  

Neue motorische Türverriegelung von Winkhaus STV

Türbeschlag, Türverriegelung, Haustüren, Wohnungstüren, Türrahmen, Verriegelung, Türdrücker, Profilzylinder(4.5.2004) Der Einbau von Schlössern in Haus- und Wohnungstüren reduziert den Querschnitt und somit die Festigkeit eines normalen Türblattes. Winkhaus STV, Meiningen, hat nun für gesteigerte Sicherheits- und Komfortbedürfnisse die motorbetriebene Türverriegelung Blue Top entwickelt, deren komplette Technik im Türrahmen untergebracht und fest mit dem Mauerwerk verankert wird. Die Stabilität des Türblattes wird auf diese Weise nicht mehr durch Ausfräsungen für Verriegelungselemente sowie Schloss- und Motorkästen beeinträchtigt. Lediglich für die Schließbleche, die in das Türblatt eingelassen werden und bei geschlossener Tür die massiven Messingriegel aufnehmen, sind kleine Ausfräsungen erforderlich.

"Die gesamte Verdrahtung der Verriegelungselektronik erfolgt ebenfalls im Türrahmen", erklärt Dr. Dirk Warnow, technischer Leiter bei Winkhaus STV, das innovative Konzept. "Es müssen also keinerlei Kabel durch das Türblatt gezogen werden, was den Aufwand beim Verarbeiter verringert und Kosten für einen Kabelübergang einspart", so Warnow weiter über das neue Produkt, das zur Zeit für Holztüren, später aber auch für Kunststoff- und Aluminiumtüren verwendet werden kann. Klassische Elemente wie Türdrücker und Profilzylinder gibt es bei Blue Top nicht mehr. Der mechanische Schlüssel wird von einem elektronischen Identifikationsmedium in Form einer aktiven Fernbedienung oder eines passiven Transponders abgelöst, der Drücker durch einen Stoßgriff ersetzt.

"Die Blue Top Verriegelung kann entweder im Tag- oder im Nachtmodus betrieben werden", erläutert Dr. Dirk Warnow. Im Tagmodus ist die Tür, die dann lediglich von einer Rollenfalle gehalten wird, von innen und außen mit einem Stoßgriff zu öffnen. Diese Funktion ist beispielsweise für Gebäude sinnvoll, in denen zu bestimmten Zeiten hoher Publikumsverkehr herrscht. Im Nachtmodus wird die Tür bei jedem Schließen automatisch durch zwei massive, 110 mm hohe und 10,5 mm starke Messingriegel, die 20 mm tief in die Schließbleche eingreifen, verschlossen. Eine Öffnung erfolgt von innen über einen Taster, von außen per Fernbedienung oder mit einem Transponderchip, der vor ein Lesergerät gehalten wird.

Ein potenzialfreier Kontakt ermöglicht auch die Ansteuerung der Blue Top Verriegelung mit verschiedenen Zutrittskontrollsystemen. In Notfällen kann die Tür von innen schnell über eine mechanische Notbetätigung geöffnet werden. Eventuelle Stromausfälle fängt ein Akku mit Ladeschaltung auf, der ebenfalls im Türrahmen montiert werden kann.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: