Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0539 jünger > >>|  

Änderungen bei KfW-Förderprogrammen

(2.4.2009) Die KfW-Förderbank hat ihre Förderprogramme im Bereich "Energieeffizientes Bauen und Sanieren” überarbeitet und die Programmstruktur transparenter gestaltet. Dazu hat die KfW die bisherigen Förderprogramme "Ökologisch Bauen”, "CO₂-Gebäudesanierungsprogramm” und "Wohnraum Modernisieren - Öko-Plus” zum 1. April 2009 ersetzt durch die neuen Förderprogramme ...

  • "Energieeffizient bauen" und
  • "Energieeffizient sanieren".

Mit der neuen Programmstruktur führt die KfW auch eine einheitliche Bezeichnung der Förderstandards ein. Bisher verwendete Begriffe wie "KfW-Energiesparhaus 40 und 60", "EnEV-Neubau-Niveau" entfallen und werden durch die Bezeichnung "KfW-Effizienzhaus" ersetzt. Die neuen KfW-Effizienzhäuser sind auf Basis der geltenden EnEV definiert - siehe dazu auch Beitrag "'Effizienzhaus' - Neues Qualitätssiegel für Wohngebäude" vom 29.3.2009:


v.l.n.r. Minister Wolfgang Tiefensee, Thomas Kwapich (dena), Wolfgang Kroh (KfW) bei der Vorstellung des neuen Effizienzhaus-Qualitätssigels

KfW Energieeffizient bauen: Das neue Förderprogramm ersetzt das bisherige Programm "Ökologisch Bauen". In dem Förderprogramm können für den Bau oder erstmaligen Kauf eines Niedrigenergiehauses oder eines Passivhauses zinsverbilligte Darlehen beantragt werden. Die bisherigen Förderstufen "KfW-Energiesparhaus 40" und "KfW-Energiesparhaus 60" werden durch das so genannte "KfW-Energieeffizienzhaus 55" und das "KfW-Energieeffizienzhaus 70" ersetzt. Diese zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass ihr jährlicher Bedarf an Primärenergie und ihre Wärmeverluste über die Gebäudehülle (Transmissionswärmeverlust) maximal 55 beziehungsweise 70 % der Werte betragen, die nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) für Neubauten maximal zulässig sind.

KfW Energieeffizient sanieren: Das neue Förderprogramm fasst die bisherigen Programme "CO₂-Gebäudesanierungsprogramm" und "Wohnraum Modernisieren - Öko-Plus" zusammen. Es werden zinsgünstige Darlehen für eine Sanierung des Bestandsgebäudes zum "KfW-Effizienzhaus" oder für eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen vergeben. Die maximale Fördersumme für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus beträgt 75.000 Euro. Für die Sanierung durch Einzelmaßnahmen beträgt der Darlehensbetrag maximal 50.000 Euro. Zusätzlich zu den zinsgünstigen Krediten wird bei der Sanierung des Gebäudes zum KfW-Effizienzhaus bis zu 12,5% der Darlehensschuld erlassen (Teilschulderlass).

KfW Wohnraum modernisieren: Das Förderprogramm "Wohnraum modernisieren - Standard" wird um die Fördervariante "Altersgerecht Umbauen" erweitert. Damit können Wohnungen modernisiert, barrierefrei gestaltet oder mit intelligenter Haustechnik ausgestattet werden. Gefördert werden Maßnahmen an bestehenden Gebäuden unabhängig vom Baujahr des Gebäudes mit zinsgünstigen Krediten. Der Förderhöchstbetrag liegt für Standard-Maßnahmen bei 100.000 Euro je Wohneinheit, für altersgerechte Umbaumaßnahmen bei 50.000 Euro je Wohneinheit.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: