Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0882 jünger > >>|  

Die Ampel am Bordstein zu Füßen

(24.5.2011) Mithilfe der im Bürgersteig angebrachten Warnleuchte "Light Line" können Fußgängerüberwege sicherer werden: Parallel zur Ampelschaltung signalisiert "Light Line" durch rotes oder grünes Licht, ob die Straße gefahrlos überquert werden kann oder nicht. Entwickelt hat die Warnleuchte der spanische Lichtsystemhersteller DSTA, der LED-Lösungen für Verkehr, Beleuchtung und Transport entwirft und herstellt. Für die verschiedenfarbigen Signale sorgen Leuchtdioden von OSRAM Opto Semiconductors.

Gerade zu verkehrsruhigeren Zeiten betreten Fußgänger einen Zebrastreifen oft auch dann noch, wenn die Ampel bereits auf rot gesprungen ist. Das geht nicht immer glimpflich aus. Um die Zahl hieraus resultierender Unfälle zu verringern, hat der spanische Hersteller von Lichtsystemen DSTA deshalb mit der "Light Line" eine Lösung entwickelt, die dem Fußgänger zusätzlich zur normalen Ampel direkt vor seinen Füßen signalisiert, ob ein gefahrloser Überweg möglich ist: Die Warnleuchte ist in den Bürgersteig integriert und funktioniert synchron mit der Ampelschaltung: Schaltet die Ampel auf rot, stellt auch die "Light Line" auf rot um und warnt den Fußgänger. Sobald es wieder grünes Licht gibt, wird auch die "Light Line" grün. Das doppelte Lichtsignal soll für eine erhöhte Aufmerksamkeit der Fußgänger sorgen und sie dazu anhalten, bei Rot nicht die Straße zu überqueren, auch wenn zu diesem Zeitpunkt keine Autos zu sehen sind.

DSTA verwendet rote und grüne Golden Dragon LEDs von OSRAM Opto Semiconductors. Sie gelten als ausgesprochen robust, trotzen Erschütterungen, Wind und Wetter ebenso wie Verschmutzungen am Gehsteig und bieten eine durchschnittliche Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden. Dank der geringen Baugröße der Module sind zudem sehr flache Leuchtendesigns möglich, was auch eine nachträgliche Montage erleichtert.

Erste Testinstallationen der "Light Line" gibt es in den spanischen Städten Burgos und Terrasa, weitere Projekte sollen in Kürze umgesetzt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)