Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0082 jünger > >>|  

BAU 2015-Vorberichte aus der Halle C3: „Bau-IT“

(14.1.2015; BAU 2015-Vorbericht) Die Halle C3 ist diesmal so gut wie vollständig von der Bau-IT belegt - wenn es da nicht mit Parksystemen klitzekleine Ausläufer aus der Halle B3 gäbe (aber auch die benötige Software):


Belegungsplan der Halle C3 (Belegungsplan der Halle C3 vergrößern)

Zu den Ausstellern der Halle C3 mit einer Vorankündigung zählen (gleichsam im Hallen­plan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Bei Serva Transport Systems (C3/139) können Besucher das automatische Roboter-Parksystem RAY live erleben. Bei diesem wird das Auto an einer Übergabestation ab­gegeben und dann von einem Gabelstapler-ähnlichen, führerlosem Transportfahrzeug geparkt und - z.B. durch Handy-Abruf - auch wieder vorgefahren:


Kobold Managementsysteme (C3/636) präsentiert die völlig neu entwickelte Con­trolling-Lösung Kobold Control für Planungsbüros. Die Software will die tägliche Bear­beitung und Steuerung von Projekten erleichtert und informiert in Echtzeit über wich­tige Kennzahlen, Vorgänge und Termine.

Neu bei ZUB Systems (C3/634b) sind ein Update der Wärmebrückenberechnungssoft­ware Argos und ZUB Helena Sommer zur Berechnung des sommerlichen Wärmeschut­zes und der Nachweisführung gemäß EnEV und DIN 4108-2.

Der Spezialist für portable Messtechnik Faro (C3/530) hält branchenspezifische Soft­warelösungen und sein Messgeräte-Sortiment bereit, darunter neben Neuprodukten auch eingeführte Technologien wie die Laserscanner der Focus3D-X-Reihe - siehe bei­spielsweise Baulinks-Beitrag „Neuer Focus3D X 330 scannt 330 Meter weit - auch bei direktem Sonnenlicht“ vom 9.10.2013:

ISD (C3/429) stellt neue Versionen der Projektdatenmanagement-Software HELiOS und der Spezial-CAD-Software HiCAD für Metallbau und Blechbearbeitung vor, die ih­ren Kunden die Arbeit deutlich erleichtern sollen.

Die CAD- und BIM-Software Vectorworks von ComputerWorks (C3/328) verfügt nun über 64-Bit-Technologie. Stark erweitert wurden das Graphics Modul sowie die Ren­deroptionen. Außerdem lassen sich mit der neuen Version Vorhangfassaden mit Pfos­ten-Riegelkonstruktionen elegant und schnell in 2D und 3D planen - siehe auch Beitrag „Vectorworks 2015 ist in der 64-Bit-Welt angekommen“ vom 24.11.2014.

Dlubal (C3/228) ist mit seiner aktuellen Statik-Software für Tragwerksplanung und FEM vertreten. Mit dabei sind auch das räumliche Stabwerksprogramm RSTAB und das Holzbau-Statikprogramm RX-HOLZ.

Pünktlich zur BAU sollen Archicad 18 und ein Update der Archicad Star(t)Edition auf den Markt kommen. Graphisoft (C3/421) informiert über die Änderungen sowie über die neue BIMcloud, eine Weiterentwicklung des bisherigen BIM Servers.

G&W (C3/121) hat die sechste Version der nach GAEB DA XML 3.2 zertifizierten Bau­kostenplanungs- und AVA-Software angekündigt. Außer der Optimierung des BIM-Pro­zesses wurden insbesondere die Module Offerte und Budgetüberwachung überarbeitet.

Die Version 2015 der BIM-Lösung Allplan von Nemetschek (C3/220) verspricht Archi­tekten besonders in den frühen Planungsphasen Verbesserungen - z.B. durch den in­tegrierten Real Time Renderer (siehe auch Beitrag dazu vom 24.11.2014). Präsentiert werden auf dem Stand auch die Nevaris Bausoftware und Nevaris BIM von der Nemet­schek-Tochter Auer.

Tekla (C3/318) und andere Mitglieder der Trimble Buildings Gruppe wie SketchUp, Plancal, VicoSoftware und Gehry Technologies wollen gemeinsam zeigen, wie sie die integrierte Planung eines Gebäudes unterstützen und alle Projektbeteiligten zusam­menbringen. Das neueste Instrument dafür ist die neue Cloud-Kollaborationsplattform Trimble Connect.

Die neue Version der Bürosoftware von Projekt Pro (C3/314) bietet u.a. eine anpass­bare Funktionsleiste sowie eine verbesserte Verwaltung von Zugriffsrechten und soll dank eines Features zur Dokumentenorganisation ein externes Dokumentenmanagementsystem überflüssig machen.

Autodesk (C3/419) nimmt seine Besucher mit auf eine „BIM-Reise“, auf der sie erfah­ren können, wie BIM funktioniert und wie damit höhere Planungssicherheit und Pro­duktivität, Zeitgewinne und verbesserte Teamarbeit erreicht werden können.

Als einer der Autodesk-Partner auf dem Messestand verbindet N+P Informations­systeme ganz im Sinn der BIM-Philosophie einzelne Softwaretools mit Hilfe von Inte­grationsbausteinen so, dass die TGA aus dem 3D-Gebäudemodell von der Planungs­phase bis in den Betrieb einer Immobilie mitgeführt werden kann.

Mensch und Maschine ist außer bei Autodesk gleich nebenan auch mit einem eige­nen Stand (C3/519) vertreten und informiert über das auf Autodesk Revit basierende, zehntägige Ausbildungsangebot BIM Ready für künftige BIM Konstrukteure und Koor­dinatoren.

Neben einer verbesserten Suchfunktion für seine Online-Datenbank ausschreiben.de präsentiert ORCA (C3/616) Neuerungen in seiner AVA-Software. Dazu gehören eine überarbeitete Seitenansicht, die Textzerlegefunktion für den komfortablen Import von Texten aus Anwendungen ohne GAEB-Schnittstelle oder die IFC-Mengenübernahme.

Die Projektmanagementsoftware Powerproject von Asta Development (C3/610) kann jetzt BIM-Daten im IFC4-Format lesen und schreiben: Powerproject BIM verknüpft 3D-Planung und Projektzeitplanung direkt unter einer Oberfläche mit dem Balkenplan.

3E Datentechnik (C3/409) lanciert die Version 6.0.0 seiner Fensterbausoftware 3E-LOOK, mit frischem Design und einer Reihe nützlicher Funktionen für das leichtere und effizienteres Arbeiten sowie zur Unterstützung des Controllings.

Neben einer Vielzahl von Neuerungen für die statische Berechnung und Prüfung stellt RIB (C3/309) die durchgängige Zusammenarbeit aller am Projekt beteiligten Parteien in den Fokus und will diese mit dem iTWO MultiModellContainer durch den Austausch von Multimodellen via Standard-Schnittstellen entscheidend vereinfachen - siehe Bau­links-Beitrag dazu vom 24.11.2014.


  

Mit der neuen Version seiner Libero-Software für Aufmaß, Mengen- und Massenermittlung sowie Bauabrechnung rückt MWM am Stand des BVBS (C3/308) die Prognose über den Bauverlauf mehr ins Zentrum und will durch die Berechnung der voraussichtlichen Abrechnungsmengen den Geldfluss von Auftragnehmern und Auftraggebern verbessern.

Das RKW, das Mittelständler in ihrer Wettbewerbsfähigkeit unterstützt, informiert gleich an zwei Standorten (C3/207, B0/100) und bietet mehrere Veranstaltungen im Rahmenprogramm, darunter die Fachveranstaltung „Digitales Planen, Bauen und Be­treiben“ mit der Preisverleihung im Wettbewerb „Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zu­kunft“ - siehe auch Baulinks-Beitrag „123 ,Auf IT gebaut’ -Preisträger seit 2002: An­meldungschluss ist heuer der 28. Oktober“ vom 9.10.2013.

C1 C2 C3 C4 B0,Eing.
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6
siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)