Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1597 jünger > >>|  

Netzwerkrekorder und vier Netzwerkkameras werkseitig vorkonfiguriert im Bundle

(30.9.2015) Honeywell hat ein Video-Komplettpaket - bestehend aus vier Full-HD-Netzwerkkameras sowie einem 4-Kanal-Netzwerkrekorder (NVR) mit einem Terabyte Festplattenkapazität - auf den Markt gebracht. Als Kameratypen stehen wahlweise Bullet- oder Kugelkameras zur Auswahl. Das Bundle ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar, der Listenpreis von NVR und Netzwerkkameras liegt bei 1.190 Euro.


Das Videopaket ist werkseitig vorkonfiguriert. Dank eines integrierten PoE-Switches lassen sich die Kameras direkt via CAT-Netzwerkkabel an den NVR anschließen. Die Kameras werden automatisch erkannt und Uhrzeit, Sprache sowie IP-Adresse ent­sprechend vom System konfiguriert. Die Ansicht von Live-Kamerabildern sowie die Betrachtung aufgezeichneter Videos ist mit einem Standard-PC-Monitor möglich, der sich direkt am NVR anschließen lässt.

Das Videopaket ist insbesondere für Eigenheimbesitzer sowie kleine und mittlere Un­ternehmen gedacht. Der einfache Aufbau macht die Videotechnik mit Full-HD-Auflö­sung auch für Bereiche interessant, in denen ursprünglich aufgrund von Kostengrün­den auf analoge Systeme gesetzt wurde. Durch die Möglichkeit, mehrere NVRs unter einer RAS (Remote-Access-Software) zusammenzuführen, bietet das System außer­den für Szenarien mit mehreren Filialstandorten einen vergleichsweise kostengünsti­gen Ansatz zur Videoüberwachung.

Remote-Zugriff via App und Browser

Mit zahlreichen Kontakt-Ein- und -Ausgängen, Bewegungserkennung, Privatzonen sowie Kalender- und Zeitfunktionen lassen sich Videokameras und NVR ergänzend zur Vorkonfiguration auch auf komplexere Anwenderbedürfnisse anpassen. Ebenso sind der E-Mail-Versand mit Alarmbild und der externe Zugriff auf das Videomaterial über einen Browser oder eine App möglich. Entsprechende Apps für Android und iOS erlauben das Betrachten der Netzwerkrekorderaufnahmen per Smartphone oder Tab­let via Fernzugriff. Ein für Anwender kostenloser Honeywell-DNS-Dienst bietet ergän­zend eine einfache Möglichkeit, auch ohne feste IP-Adresse von überall auf die Vi­deoüberwachungsanlage zuzugreifen.


Die mitgelieferten Tag/Nacht-Kameras im Bullet- oder Kugelgehäuse sind Teil der Ho­neywell Performance Serie und für den Innen- und Außenbereich geeignet. Die Model­le verfügen über eine Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) bei 25 Bildern je Sekun­de und liefern dank integrierter Infrarot-LEDs auch bei Nacht scharfe Bilder. Die Kame­ras sind IP66-zertifiziert und können bei Temperaturen zwischen minus 20 und plus 60 Grad Celsius eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu Netzwerkrekordern und Netzwerkkameras können per E-Mail an Honeywell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)