Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0459 jünger > >>|  

Türgriffe mit integriertem Fingerscanner von Hoppe und FSB

(15.4.2016; Fensterbau Frontale-Bericht) Schlüssellose Zu­trittskontrollen verbreiten sich zunehmend - im privaten wie im gewerblichen Bereich, an Smartphones wie an Türen. In Nürnberg haben Hoppe und FSB in diesem Sinne Türgriffe mit integrierter biometrischer Identifikationseinheit vorgestellt. In beiden Fällen ist ein Finger über ein in den Griff eingefügtes Scannerfeld zu ziehen, um die Tür per Motorschloss oder ei­ne motorisch betriebene Mehrfachverriegelung zu öffnen.

Hoppe zeigte zum ersten Mal Außentürbeschläge mit integrier­tem Fingerscanner. Eckige Stangenbügelgriffe und ein Knopf­modell - als Schutzbeschlag oder mit Rosette kombinierbar - wurden mit der schlüssellosen Zutrittskontrolle ausgestattet (Bild rechts oben). Die verwendeten Scanner stammen vom Idencom. Die Einlernvorgänge finden direkt am Scanner statt, weitere Einstellungen - wie das Verwalten von Berechtigungen - können über eine klei­ne Fernbedienung vorgenommen werden. Bis zu 150 Fingerabdrücke lassen sich im System speichern.


  

FSB verbaut schon seit geraumer Zeit Fingerscanner von ekey in der Serie F, die sich für den Einsatz im Objekt- wie auch im Wohnungsbau anbietet. Die F-Türgriffe sind in den Ausfüh­rungen F100, F200 und F300 erhältlich und in der Lage, bis zu 99 Finger zu verwalten. Die Varianten F200 und F300 bieten außerdem die Möglichkeit, dank ihrer zwei bzw. drei Relais zu­sätzliche Peripheriegeräte ansteuern zu können - wie z.B. ein Garagentor und/oder eine Alarmanlage.

Für die Verwaltung der Zugangsberechtigungen gibt es von FSB eine menügeführte Programmiereinheit, über die sich auch zeitlich beschränkte Zugangsberechtigungen definieren las­sen - Sei es für den Nachbarn, der während des eigenen Ur­laubs die Blumen gießen soll oder für das Reinigungspersonal, dem raumbezogen für vorgegebene Zeitspannen Zugang er­teilt wird.

Weitere Informationen zu Türgriffen mit integriertem Fingerscanner können per E-Mail an Hoppe sowie per E-Mail an FSB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)