Bausoftware -> Redaktion  || < älter bausoftware/2017/0013 jünger > >>|  

Cosoba stattet AVA.relax mit eigenem BIM-IFC Viewer aus

(24.2.2017) IFC-Dateien werden inzwischen von diversen 3D-CAD-Programmen zum Datenaustausch angeboten - sie sind aber nicht ausschließlich CAD-Programmen vorbehalten. Auch diverse AVA-Programme sind inzwischen dankbare Abnehmer und wissen die geometrischen Informationen zu nutzen - z.B. für Mengenermittlungen und Kostenberechnungen.

Ein wichtiger Beitrag zum sinnvollen Umgang mit den verfügbaren Informationen ist die visuelle Verknüpfung alphanumerischer Daten mit den zugehörigen CAD-Objekten. Cosoba hat dazu einen eigenen BIM-IFC Viewer in das Progamm AVA.relax integriert, der beispielsweise in der Lage ist, noch nicht zugeordnete Bauteile anzuzeigen. Andererseits können Objekte mit einer Zuordnung über einen Prüfassistenten einer Plausibilitätskontrolle unterzogen werden. Ob im Leistungsverzeichnis, im Kostenelement oder im Raum - die visuelle Überprüfbarkeit trägt auf jeden Fall erheblich zum praktischen Nutzen der CAD-AVA-Verbindung bei.

Weitere Informationen zu AVA.relax können per E-Mail an Cosoba angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE