Deutsche Bauchemie e.V.

Mainzer Landstraße 55
D - 60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 2556-1318
Telefax: +49 (69) 2556-1319
URL: deutsche-bauchemie.de
E-Mail an Deutsche Bauchemie

Symposium Baudichtstoffe Ende Oktober 2021 rein online (22.8.2021)
Die fünfte Auflage des Symposiums #Baudichtstoffe der Deutschen Bauchemie findet am 28. Oktober 2021, von 10:00 bis ca. 13:15 Uhr erstmals rein online statt.

Jahresbericht 2021 der deutschen Bauchemie (20.6.2021)
Die Deutsche Bauchemie hat turnusgemäß im Juni den neuen Jahres­bericht 2021 veröffentlicht. Die Publikation beschreibt das vielfältige Bran­chen­ge­schehen der vergangenen zwölf Monate, spiegelt die Arbeit in den Verbandsgremien und informiert über die verschiedenen Ver­an­stal­tun­gen.

Bauchemie warnt vor Abmahnungen im Zusammenhang mit der TR Instandhaltung (6.6.2021)
Mitunter wird in Veröffentlichungen empfohlen, dass Planer bzw. bau­aus­füh­ren­de Unternehmen von Herstellern von EN 1504-Produkten über die Leistungserklärungen hinaus zusätzliche Leistungsangaben verlangen soll­ten.

Neue Bauchemie-Infoschrift zu Polymerfaserbeton im Verkehrswegebau (9.3.2021)
Die Deutsche Bauchemie hat mit „Polymerfaserbeton im Verkehrswegebau“ eine Informationsschrift erarbeitet und will damit aufzeigen, wie sich faserbewehrter Beton auch im Verkehrswegebau einsetzen lässt.

„Symposium Baudichtstoffe“ soll auf jeden Fall 2021 stattfinden - am liebsten als Präsenzveranstaltung (25.2.2021)
Die Deutsche Bauchemie will in diesem Jahr das „Symposium Bau­dicht­stof­fe“ unbedingt durchführen - und zwar am 28. Oktober 2021. Das wurde jetzt vom Fachausschuss 7 „Baudichtstoffe“ beschlossen.

Bauchemie: „DIBt führt rechtswidriges Regelwerk zur Instandhaltung von Betonbauwerken ein“ (3.2.2021)
Das Deutsche Institut für Bautechnik hat die „Technische Regel Instand­hal­tung von Betonbauwerken“ (TR Instandhaltung) veröffentlicht. Gleichzeitig wurde eine neue Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Bau­be­stim­mun­gen (MVV TB) bekannt gegeben.

Kritische Marktsituation bei Epoxidharzen lässt heftige Preisanstiege erwarten (10.1.2021)
Mehrere internationale Ereignisse sowie eine kontinuierlich wachsende Nachfrage haben in den letzten Wochen zu einer Verknappung und weltweit drastischen Preissteigerungen bei den Rohstoffen für die Epoxidharz-Pro­duk­tion geführt.

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE