Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0089 jünger > >>|  

Deutsche befürworten Public Private Partnership: Aktuelle Broschüre des Bankenverbandes

(22.1.2004 - Broschüre nicht mehr verfügbar!) Mehr als die Hälfte der Deutschen befürworten die private Finanzierung und Abwicklung im Rahmen von Public Private Partnership (PPP). Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), die vom Institut für praxisorientierte Sozialforschung Mannheim, ipos, durchgeführt wurde. Demnach sprechen sich 61 Prozent der Befragten für die Realisierung solcher Projekte durch Private aus - ein Drittel sieht weiterhin den Staat in dieser Rolle. 58 Prozent glauben außerdem, dass private Unternehmen bessere Leistungen erbringen als der Staat. Nur ein Viertel ist gegenteiliger Meinung.

"Die positive Resonanz der Bevölkerung gegenüber Public Private Partnership sollte die Politik ermuntern, PPP auch in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen", erklärte Dr. Wolfgang Arnold, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes bei der Vorstellung der aktuellen Broschüre 'Public Private Partnership - Chance für die Modernisierung von Infrastruktur und Verwaltung'. "Hier ist insbesondere die Politik gefordert, rechtliche Hemmnisse, die den Einsatz von PPP erschweren, zu beseitigen", so Arnold.

Bei PPP-Konzepten entwickeln öffentliche Hand und private Wirtschaft gemeinsam effiziente Lösungen für die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen. So erhält beispielsweise die Kommune ein neues Schulgebäude bei vorgegebener Qualität zu einem günstigeren Preis als bei einer konventionellen Realisierung. Für die private Wirtschaft ergeben sich gleichzeitig neue Geschäftsfelder. "Damit bietet PPP die Chance, den in Deutschland bestehenden Investitionsstau abzubauen und in eine leistungsfähige Infrastruktur zu investieren", so Arnold weiter.

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)