Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0907 jünger > >>|  

Linearantriebe öffnen Rauchabzüge auch bei großer Hitze

(8.7.2004) Im Brandfall ist das Treppenhaus der schnellste Fluchtweg aus den oberen Geschossen. Ist hier alles voller Rauch, besteht höchste Gefahr für die Eingeschlossenen. Linearantriebe wie der Econom 0 RWA und der Picolo XL RWA von elero können hier überlebenswichtig werden. Sie bewegen nicht nur alle Arten von Lamellen, sondern auch zu öffnende Gebäudeverschlüsse, die in Rauch-Wärme-Abzugsanlagen (RWA) als Zuluft- oder Abzugsöffnung dienen. Entscheidend ist dabei die Reaktionsfähigkeit und Belastbarkeit der Antriebe auch unter extremen Bedingungen, zum Beispiel bei großer Hitzeentwicklung. Deshalb mussten der Econom 0 RWA und der etwas kleinere Picolo XL RWA zunächst ihre "Feuerprobe" bestehen.

RWA-Anlagen, Linearantriebe, Rauchabzüge, Rauch-Wärme-Abzugsanlagen, Zuluftöffnungen, Asynchronmotoren

Im Rahmen der orientierten Brandprüfung setzte der TÜV Thüringen die Linearantriebe fünf Minuten lang einer Temperatur von 300°C aus und aktivierte sie anschließend. Bei gleichbleibend hoher Hitze trugen sie die Normallast für weitere 25 Minuten - entscheidendes Kriterium für die Zertifizierung gemäß DIN 18232 Teil 3 und für die Vergabe des RWA-Prüfabzeichens. Damit sind der Econom 0 RWA und der Picolo XL RWA für den Einbau in Rauch-Wärme-Abzuganlagen (RWA) zugelassen. So öffnen die Antriebe bei Rauchentwicklung verlässlich Rauchabzüge und Frischluftzuzüge und erhöhen entscheidend die Sicherheit im Brandfall.

Präzise Belüftung und Beschattung - auch ohne Feuer

Über den Einsatz in Rauch-Wärme-Abzügen hinaus kann der Econom 0 RWA auch bei der täglichen Be- und Entlüftung von Treppenhäusern, Werks-, Turn- und Eingangshallen sowie weiteren Gebäudeteilen eingesetzt werden. Er ist wartungsfrei und fährt Positionen wie den Öffnungswinkel von Lüftungskuppeln gradgenau an. Durch diese Eigenschaft eignet er sich auch für den Einbau bei der Beschattung von Fassaden, wo er alle Arten von Lamellen präzise justiert. Der Picolo XL RWA bewegt neben Rauchabzügen auch Solarstromanlagen und Großlamellen an Fassaden punktgenau und zuverlässig.

Dabei verbinden sie intelligente Technik mit einer robusten, zylindrischen Bauweise in Edelstahl, was sie witterungsbeständig und langlebig macht. Robuste Asynchronmotoren sorgen dafür, dass der elektromechanische Schubspindelantrieb auch bei unterschiedlichen Lasten die Geschwindigkeit konstant hält. Beide Antriebe verfügen über justierbare Endlagenschalter. Dabei wird der Picolo XL RWA mit 230 Volt angeboten, der größere und damit auch leistungsstärkere Econom 0 RWA ist in Ausführungen mit 230 Volt und mit 24 Volt lieferbar.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

iehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)